Größter Modemarkt der Welt: Chic Shanghai feiert Chinas neue Pole Position

Die Transformation Chinas vom weltweit wichtigsten Produktions- zum führenden Handelsstandort und Absatzmarkt ist bereits vollzogen. Auch bedingt durch sinkende Wachstumsraten in den klassischen Industrienationen des Westens, hat sich China mittlerweile zum weltweit größten Einzelhandelsmarkt entwickelt. Mit einem prognostizierten Handelsumsatz von 5,6 Billionen US-Dollar übertrifft das Land die USA um Längen.

Auch im Modebereich hat China längst aufgeholt und soll laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung McKinsey in diesem Jahr zum ersten Mal die USA als größten Markt für Bekleidung überholen. Als wichtigster Motor für das Wachstum gilt der Onlinehandel, der 2019 umsatzseitig erneut um satte 30 Prozent auf 1,9 Billionen US-Dollar zulegen soll. Das bedeutet, dass 35,3 Prozent der Einzelhandelsverkäufe Chinas bereits online erzielt werden – eine Quote, die weltweit einzigartig ist. Im Bekleidungs- und Schuhbereich sollen in diesem Jahr sogar 44 Prozent der Umsätze online erwirtschaftet werden. Und glaubt man den Experten von PWC, soll dieser Anteil bereits 2020 auf 55 Prozent steigen.

Im Fokus stehen dabei die Millennials, also die Generation der in den frühen 80er und 90er Jahren geborenen Konsumenten. Allein in China sind das 410 Millionen Menschen und damit mehr als die gesamte Bevölkerung Nordamerikas.

Internationale Beteiligung wächst

Auch die Chic Messe In Shanghai, ihres Zeichens Asiens größte und wichtigste Modemesse, reagiert auf diese Entwicklung und heißt die jungen Konsumenten mit ihrem diesjährigen Motto „Hi Me“ willkommen. Da verwundert es kaum, dass sich auch das Ausstellungsangebot sich zunehmend auf die sogenannten „Egotisten“ fokussiert, die individuell und schnell handeln und dabei immer auf die neuesten Trends setzen.

Die kommende Ausgabe der Messe, die vom 12. bis 14. März im National Exhibition & Convention Center in Shanghai stattfinden wird, ist natürlich längst ausgebucht. Nach Angaben der Organisatoren werden sich 1.365 nationale und internationale Aussteller mit 1.453 Marken aus 16 Ländern und Regionen auf der Schau präsentieren und dabei rund 117.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche belegen.

Thematisch sind die fünf Ausstellungshallen in die Bereiche Urban View, New Look, Heritage, Impulses, Fashion Journey, Superior Factory, Secret Stars, Shanghai Bag und Future Link aufgeteilt und werden durch Sonderformate wie Chic-Young Blood, Chic-Kidz, Chic-Tailoring, Preview in China und PH-Value ergänzt.

Stärkster internationaler Vertreter ist erneut Italien, das allein mit 23 Marken auf der Messe präsent sein wird. Auch deutsche Modeunternehmen konzentrieren sich mittlerweile verstärkt auf den chinesischen Markt und nehmen unter dem Dach der von der Messe Düsseldorf organisierten Länderplattform „Made in Germany“ an der Ausstellung teil.

Foto: Chic Shanghai

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN