Ispo Digitize Summit geht in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Start des ersten Ispo Digitize Summit in München letzten Sommer, geht die Digitalkonferenz für das Sport-Business Anfang Juli in die zweite Runde. Vom 3. bis 4. Juli, direkt im Anschluss an die Messe OutDoor by Ispo (30. Juni bis 3. Juli) findet der Kongress auf dem Münchner Messegelände statt. Das Programm umfasst neben Vorträgen und Diskussionsrunden zahlreiche Workshops. Eröffnet wird die Konferenz von der bayerischen Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach.

„Die digitale Welt dreht sich schnell. Neue Kommunikationswege und Tools entstehen gefühlt täglich. Damit ändern sich auch das Konsumentenverhalten und die Anforderungen an Hersteller und Händler“, erklärt Christoph Rapp, Projektleiter des Ispo Digitize Summits. „Digitales Know-how wird in vielen Unternehmensbereichen zur Kernkompetenz, um Kunden richtig zu erreichen und Prozesse effizient zu gestalten.“

Zu den Keynote Speakern zählen Tim Janaway, Senior Vice President bei adidas Outdoor, und Steffen Hack, Director Digital Commerce Outdoor bei adidas, die zum Thema „Digital in the real world“ sprechen werden. Moritz Hagenmüller, Geschäftsführer bei Accenture, leitet das Strategieberatungsgeschäft für den deutschsprachigen Raum und Russland und ist Experte für Unternehmens- und Wachstumsstrategien im Zeitalter der digitalen Transformation. Mit seinem Vortrag „Jenseits des Omni-Channels – Die nächste Welle digitaler Innovationen“ will er einen Ausblick auf globale Digitaltrends geben. Sebastian Lancestremere, Präsident des Global Sports Innovation Center bei Microsoft, spricht darüber, wie Sport, angetrieben von künstlicher Intelligenz, neu gedacht werden kann.

Nach E-Commerce kommt M-Commerce: mobiles Shopping, das besonders bei der jüngeren Zielgruppe beliebt ist. Melanie Mohr, Geschäftsführerin von yeay, erläutert wie Influencer Marketing hier richtig eingesetzt werden kann. Mehr als 500 Unternehmen haben bereits den Digital Readiness Check durchgeführt, mit dem sich der digitale Reifegrad eines Unternehmens ermitteln lässt. Einen Überblick über die Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen für die Branche gibt Stefan Herzog, Generalsekretär des Verbands des Deutschen Sportfachhandels (VDS).

Das komplette Programm ist online nachlesbar.

Foto: Messe München

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN