Ispo integriert eSports

Die Münchner Sportmesse Ispo will das Thema eSports künftig in die einzelnen Geschäftsfelder und Serviceangebote integrieren, meldet die Messe in einer Presseerklärung. „eSports ist aus der Sportwelt und der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken – für Ispo ein klares Zeichen, den digitalen Sport in unserem Netzwerk zu thematisieren“, erklärt Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter Konsumgütermessen der Messe München und verantwortlich für die Ispo-Gruppe.

Tatsächlich ist die Begeisterung für eSports ist in den vergangenen Jahren schnell gewachsen: 365 Millionen Menschen weltweit konsumieren eSports-Events – Tendenz steigend. 35 Millionen Spieler gibt es alleine in Deutschland, bei Live-Spielen sind Tausende vor Ort und Millionen schauen weltweit zu. Bis 2020 wird ein eSports-Umsatz von weltweit 1,3 Milliarden Euro erwartet. Auch die deutsche Bundesregierung hat eSports in ihren Koalitionsvertag aufgenommen und erkennt die digitale Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht an. Die Herausforderung: Die eSportlerinnen und eSportler sind meist weltberühmt, sportlich und haben eine internationale Fangemeinde. Diese zumeist sehr junge Fangemeinde wird jedoch über klassische Marketing- und Kommunikationskanäle nicht erreicht. „Mit der Möglichkeit von Live-Events am Point-of-Sale (POS) verfügt der Sportfachhandel über ein modernes und digitales Instrument, die junge Generation in den Handel zu locken und das Einkaufserlebnis zusätzlich zu emotionalisieren“, so das Argument der Messe.

Innerhalb der Ispo wird das Thema in verschiedenen Bereichen eine Rolle spielen: So wird die Ispo Digitize (das Konferenzformat der Ispo mit Schwerpunkt Digitalisierung) das Thema erstmals im Rahmen der Ispo Munich 2019 vom 3. bis 6. Februar aufgreifen. Aussteller und Besucher können in Halle C6 eSports live erleben und sich in Workshops mit dem Thema vertraut machen.

Parallel zur Ispo Munich greift die Ispo Munich Sports Week eSports auf. Die Sportwoche bietet während der Messe ein vielfältiges Endkunden-Programm zusammen mit Sportfachhändlern in München. Zum Beispiel bei Globetrotter: Dort finden vom 2. bis 6. Februar 2019 eSports-Events statt, mit Live-Übertragung in die Messehallen und auf Ispo.com. Besucher und Aussteller sowie eSports-Neulinge haben so die Chance, erste Erfahrungen mit der populären Sportart zu sammeln. eSports wird zudem in weitere Ispo Business Solutions integriert und auf Ispo.com redaktionell begleitet.

Foto: FC Bayern Basketball

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN