Kingpins Amsterdam findet auch im Oktober nicht statt

Die Veranstalter der Denim-Messe Kingpins sagen die nächste Ausgabe der Messe im Oktober ab, so Gründer Andrew Olah. Grund für die Absage der Messe sind die anhaltenden Risiken der Coronavirus-Pandemie.

„Wir lieben Amsterdam, und die Messe ist eine unserer erfolgreichsten Veranstaltungen", schreibt Olah in einer Mitteilung. Laut Olah wird jedoch jeder Wunsch, die Messe zu veranstalten durch die gesundheitlichen Bedenken überschattet.

Oktober-Ausgabe Kingpins Amsterdam "logistisch möglich", aber zu riskant

Logistisch wäre die Ausrichtung der Messe möglich. „Die Niederlande erlauben Veranstaltungen – wenn auch mit Einschränkungen", sagte Olah. Für die Messe steht ein großer Veranstaltungsort zur Verfügung, und für die Logistik würde die Kingpins mit erfahrenen Partnern zusammenarbeiten. „Aber Covid-19 ist kein lokales Problem, das es zu lösen gilt. Es ist ein globales Problem. Und es wird nicht verschwinden, zumindest noch nicht, unabhängig von den Vorschriften", sagt der Gründer.

Und Olah fragt sich auch: „Wir könnten eine Messe in Amsterdam veranstalten und hoffen, eine Mischung aus Ausstellern und Besuchern aus weiten Teilen Europas anzuziehen, aber sollten wir alle bitten, zu kommen? Wollen die Menschen wirklich fliegen? Wollen sie wirklich in Hotels übernachten und öffentliche Plätze betreten?"

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.

Bild: Kingpins

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN