• Home
  • Nachrichten
  • Messen
  • Mailänder Modewoche: Ferragamo und Boss kehren zurück & bemerkenswerte Debüts

Mailänder Modewoche: Ferragamo und Boss kehren zurück & bemerkenswerte Debüts

Von Rachel Douglass

16. Sept. 2022

Messen

Foto: Camera della moda

Im Vorfeld der bevorstehenden Mailänder Modewoche, die vom 20. bis 26. September stattfindet, hat die Camera Nazionale della Moda Italiana (CNMI) weitere Details zum Programm bekannt gegeben: 68 Modenschauen, 104 physische Präsentationen und 30 weitere Events.

Eine Reihe namhafter Marken kehrt für diese Saison nach Mailand zurück, darunter Salvatore Ferragamo, Boss, Antonio Marras, Vivetta, Anteprima und Moncler, die ihr 70-jähriges Bestehen feiert.

Darüber hinaus wird es einige Laufstegdebüts geben, darunter die Schweizer Marke Bally, Stella Jean/WAMI Project und der englische Designer Matty Bovan. Weitere Premieren folgen am 26. September, einem Tag, der den digitalen Modenschauen gewidmet ist, darunter die von Mmusomaxwell, Durazzi Milano und Viviers.

Eine Handvoll Mailänder Stammgäste wird in dieser Saison in einem besonderen Präsentationsrahmen auftreten, wie Weekend Max Mara, das mit Lily Aldrige präsentieren wird und Max &Co mit Duro Olowu.

Öffentliche Diesel Show, Moncler feiert Jubiläum

Verschiedene Veranstaltungen in der Stadt sind für die Öffentlichkeit zugänglich, darunter die Modenschau von Diesel, für die eine Online-Anmeldung erforderlich ist, und die Show von Anteprima, die anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Marke in der Area Civica im Parco Sempione stattfinden wird.

Im Laufe der Woche werden auch verschiedene Initiativen zur Förderung aufstrebender Designer:innen gestartet, darunter die Milan Moda Graduate Show am 20. September, bei der acht Studierende ihre Kollektionen vor einer Jury präsentieren werden, die am Ende der Veranstaltung eine:n Gewinner:in kürt.

Das Mailänder Fashion Hub kehrt mit einer Reihe von Veranstaltungen in der ganzen Stadt ins Programm zurück. Im ADI Design Museum werden in einem öffentlich zugänglichen Raum eine Reihe von Laufstegshows stattfinden, während im Senato Hotel Milano aufstrebende Designer:innen wie Gentile Catone, Joy Meribe und Apnoea ihre Kollektionen zeigen werden. Zu den weiteren Projekten des Hubs gehören die Zusammenarbeit des CNMI mit Black Lives Matter, In Italian Fashion-Collective und We are Made in Italy.

Das Fashion Hub wird auch das für den 25. September geplante Hope Fashion Ukraine Project vorantreiben, eine Initiative, die darauf abzielt, ukrainischen Kreativen internationale Aufmerksamkeit zu verschaffen. Im Rahmen der Veranstaltung werden 13 Designer:innen aus dem Land 15 Teile vorstellen, die ihrer Meinung nach das Potenzial der ukrainischen Modeindustrie verdeutlichen.

Sustainable Fashion Awards unter dem Vorsitz von Ellen MacArthur

Zum Abschluss der Woche wird das CNMI in Zusammenarbeit mit der Ethical Fashion Initiative (EFI) der Vereinten Nationen die Sustainable Fashion Awards vergeben. Bei der nunmehr fünften Auflage der Veranstaltung kommen Vertreter:innen der Modeindustrie zusammen, um verschiedene Projekte zu würdigen, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben und die von einer Jury unter dem Vorsitz von Ellen MacArthur, der Gründerin der Ellen MacArthur Foundation, ausgewählt wurden.

„Auch in dieser Saison sind wir stolz darauf, ein Programm voller Aktivitäten und mit einer großen internationalen Reichweite zu präsentieren", sagte Carlo Capasa, Präsident des CNMI, in einer Mitteilung. „Das Interesse an der Mailänder Modewoche wächst ständig, und das spiegelt sich in der Vielfalt der Projekte wider, die wir präsentieren werden. Wir sind uns der Unsicherheiten bewusst, die die globale soziale und wirtschaftliche Situation mit sich bringt, und gerade in diesen Zeiten ist die Mode dazu aufgerufen, eine Botschaft der Zuversicht und des Positiven zu vermitteln."

Dieser übersetzte Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht.

MFW
MILAN FASHION WEEK
SS23