Messe Frankfurt sagt französische Modemessen ab

Der internationale Messeveranstalter die Messe Frankfurt sagt auch seine französischen Formate ab. Betroffen sind die Apparel Sourcing, Avantex, Leatherworld, Shawls&Scarves, Texworld und Texworld Denim Paris im Februar 2021.

Wie auch bei der Neonyt, die nachhaltig ausgerichtete Modemesse, die die Messe Frankfurt am Mittwoch abgesagt hat, machen die wachsenden Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise und die Einschränkungen es unmöglich eine Messe abzuhalten. Daher habe sich der Veranstalter entschieden die Formate abzusagen, teilte die Messe Frankfurt am Donnerstag mit.

Alternatives Messeformat in Paris

Um den Geschäftsfluss der Branche nicht zu unterbrechen soll es Anfang Februar eine Alternativveranstaltung für Stoffe und Kleidung geben. Eine Woche sollen Buyer die Möglichkeit bekommen sich bei ausgewählten Ausstellern zu informieren.

In mehreren speziellen Bereichen werden die vom Auswahlkomitee der Messe Frankfurt gesammelten Stoff- und Produktmuster von Hunderten von Textilunternehmen und Bekleidungsherstellern nach Kategorien gruppiert, heißt es in der Mitteilung

„Dies ist keine Messe im strengen Sinne des Wortes, denn diese Veranstaltung wird nicht unsere Aussteller zusammenbringen, sondern die Produktauswahl unserer Aussteller”, erklärt Frédéric Bougeard, Präsident der Messe Frankfurt France. „Es ergänzt die digitale Sourcing-Plattform, die wir mit unserem Partner Foursource entwickelt haben, als Mittel zur Austausch zwischen zwei physischen Ausgaben unserer Shows.”

Foto: Texworld Paris, Februar 2020 (Fotograf: Thomas Deron), ©Messe Frankfurt France.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN