Messe Friedrichshafen stellt neues Outdoor-Konzept vor

Die Messe Friedrichshafen stellt ihr Konzept für eine neue Outdoor Messe vor: Outdoor Friedrichshafen. Sie wird vom 17. bis 19. September 2019 erstmals stattfinden und richtet sich laut Presseerklärung an „kleine und mittlere Unternehmen auf Herstellerseite und den deutschsprachigen stationären Fachhandel“. An Zustimmung mangele es der Veranstaltung nicht, betonen die Messemacher: „Dass wir konzeptionell komplett neue Wege gehen, mit dezidierten Angeboten volle Flexibilität und Effizienz ins Messe-Engagement bringen, darüber hinaus noch echte Themen setzen und atmosphärisch überzeugen, kommt bei vielen Marktbegleitern gut an", sagt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Die Messe wird vier Hallen, das Foyer und Freigelände sowie das Konferenzzentrum belegen.

Auf gute Resonanz treffe, dass die Neukonzeption einen modularen Aufbau mit Messe-Vollpension für Aussteller-Personal und Fachhandelsbesucher bietet. Das Catering für Aussteller und Fachbesucher ist während der 2,5-tägigen Veranstaltung inkludiert. Große und in den Hallen unterschiedlich gestaltete Lounge-Inseln sollen zum zentralen Treffpunkt für Networking und Verpflegung werden. In der 14. Auflage des Outdoor Industry Award werden dieses Jahr erstmals zwei zusätzliche Auszeichnungen vergeben: der Retail-Award und der Agency-Award.

25 Jahre lang war Friedrichshafen Standort der OutDoor Messe. Im letzten Jahr beschloss die European Outdoor Group, der Zusammenschluss vieler großer Outdoormarken und ideelle Träger der Messe, den Standort nach München zu verlegen. Im Sommer 2019 findet die OutDoor by Ispo erstmals in München statt.

Foto: Outdoor Friedrichshafen

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN