• Home
  • Nachrichten
  • Messen
  • Modefabriek für Januar abgesagt

Modefabriek für Januar abgesagt

Von Nora Veerman

29. Dez. 2021

Messen

Bild: FashionUnited

Die kommende Ausgabe der Modemesse Modefabriek wird nicht stattfinden. Dies bestätigten die niederländische Messe in einer Mitteilung. Der Grund dafür ist der "plötzliche harte Lockdown", den die niederländische Regierung vor Weihnachten angekündigt hat und die mindestens bis zum 14. Januar andauern wird. Die Modefabriek sollte am 23. und 24. Januar auf dem Messegelände RAI in Amsterdam stattfinden, aber die Messe sieht zu viele Risiken.

„Es gibt zu viele Unsicherheiten über eine mögliche Verlängerung des Lockdowns", erklärt die Organisation in der Mitteilung, „aber auch wir können nicht garantieren, dass wir in dieser unvorhersehbaren Situation – mit der sich schnell ausbreitenden neuen Virusvariante Omikron, den Reisebeschränkungen, Quarantänevorschriften und Abstandsregeln – die Messe sicher abhalten können."

Modefabriek abgesagt

Das Modefabriek-Team zeigt sich traurig. „Wir haben geglaubt und gehofft bis zum Ende", heißt es. „Bei den vorherigen Ausgaben mussten wir umziehen, wir haben es im Voraus kommen sehen. Dieses Mal überhaupt nicht." Die Vorbereitungen für die Messe waren bereits weit fortgeschritten: 325 Teilnehmer hatten sich angemeldet, der Kartenverkauf war angelaufen und auch die ersten Schritte für den Aufbau waren unternommen worden.

Teilnehmer und Besucher müssen nun bis zur Sommerausgabe der Modefabriek warten, die am 10. und 11. Juli stattfindet. Das Team der Modefabriek wird im Januar dafür mit den Vorbereitungen beginnen.

Auch die letzte Ausgabe der Modefabriek, die am 11. und 12. Juli 2021 stattfinden sollte, musste abgesagt werden. Die wechselnden Corona-Fallzahlen verursachten zu viel Unsicherheit, als dass die Messe fortgesetzt werden konnte.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.