(werbung)
(werbung)
Munich Fabric Start launcht neue Sourcing Messe

Die Organisatoren der Stoffmesse Munich Fabric Start erweitern ihr Angebot um den Bereich Manufacturing Sourcing Services und lancieren eine neue Messe: Die Munich Apparel Source.

Die erste Veranstaltung wird am 5. bis 7. September 2017, zeitgleich und in unmittelbarer Nähe mit der Munich Fabric Start in München stattfinden. Etwa 200 internationale Fertigungsunternehmen wollen dann ihr Produktspektrum, ihre Prozesslösungen und Serviceleistungen rund um den Bereich Manufacturing und Sourcing vorstellen.

Der Grund für die Ergänzung der Stoffmesse seien aktuelle Marktentwicklungen mit Veränderungen hinsichtlich der Produktionsstandorte weltweit. Das Angebot richtet sich an europäische Brands und Retailer, die nach zuverlässigen Produktionspartnern mit hohen Qualitätsstandards suchen. Gesetzes Ziel ist es dabei, insbesondere neue Sourcing-Länder und deren Potentiale, Lösungen und Services vorzustellen. Mit den beiden sich ergänzenden Messeformaten erhält das komplexe Portfolio eine gemeinsame Plattform in München.

„Heutzutage haben sich viele Sourcing Unternehmen dahingehend entwickelt, A-Z Prozesslösungen anzubieten. Sie decken sowohl das Design wie auch die komplette Herstellungsproduktion ab, inklusive der Beschaffung von Stoffen und Zutaten", so Wolfgang Klinder, Managing Director Munich Fabric Start. Insofern sei es nur logisch, diese Segmente in ihrer Vollständigkeit und Kontinuität zu präsentieren. Stoffbereitstellung und Herstellung lassen sich in der heutigen Zeit nicht mehr voneinander trennen, ist sich Wolfgang Klinder sicher. „Die Anspruchshaltung innerhalb der komplexen und logistisch aufwändigen Produktions- und Beschaffungsabläufe der Textil- und Modebranche erfordert zwingend die Synergie zweier sich ergänzender und synchroner Veranstaltungen.“

Parallel zur Messe soll es zudem ein umfangreiches Konferenz- und Seminar-Programm geben.

Foto: Munich Fabric Start