Pitti Uomo und Bimbo sollen im September stattfinden

Die Florenzer Modemessen Pitti Uomo und Pitti Bimbo werden auf September verschoben. Angesichts der weltweiten Ausbreitung von Covid-19 sollen die Messen nicht mehr wie üblich im Juni stattfinden, teilte der Veranstalter Pitti Immagine am Donnerstag mit.

Die Herremode-Messe Pitti Uomo findet nun vom 2.-4. September bei der Fortezza da Basso statt und die Kinderbekleidung-Messe Pitti Bimbo vom 9. - 10. September.

Der Messebetreiber sei in den vergangenen Wochen im ständigen und engen Kontakt mit Bekleidungsherstellern in Italien und im Ausland gewesen, sagte Claudio Marenzi, Präsident von Pitti Immagine. Es gab auch viele Gespräche mit den italienischen Branchenorganisationen Confindustria Moda and Camera della Moda Italiana.

”Dabei hat sich die nachdrückliche Forderung herauskristallisiert, um jeden Preis die führenden Treffpunkte wie die Pitti-Messen beizubehalten, die die ersten wesentlichen Instrumente sein werden, um graduell die kommerzielle Maschinerie der Modeindustrie wieder in Gang zu bringen”, sagte Marenzi. “Und daran werden wir in den nächsten Monaten ununterbrochen arbeiten.”

Die Accessoires-Messe Fragranze soll wie geplant am 11-13. September in der Stazione Leopolda in Florenz stattfinden, ebenso die Modemesse Super am 24.-27 September in Mailand. Bei der Pitti Immagine Filati soll die Entscheidung am 8. April fallen.

Bild: Pitti Immagine

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN