Premium Gruppe dominiert Berliner Modewoche

Nach dem endgültigen Aus für die ehemalige Berliner Leitmesse Bread & Butter, die über Jahre die Modewoche der Hauptstadt dominiert hatte, hat sich nun mit der Premium Gruppe ein neuer Messe-Highroller etabliert. Dabei zahlt sich nun aus, was die Veranstalter über Jahre auszeichnete: Konstanz, Verlässlichkeit und Qualität. Langsam aber stetig wuchs so ein Imperium heran, das künftig die Berlin Fashion Week dominieren wird, im Gegensatz zu den Bread & Butter Organisatoren jedoch ganz ohne Größenwahn auftritt.

Gerade das solide Wachstum ist die Stärke der Premium Exhibitions GmbH. So entwickelten die Verantwortlichen um Anita Tillmann die einst kleine Sparten-Messe Seek zu einer der erfolgreichsten Streetwear-Plattformen Europas und ergänzten ihr Messeportfolio zudem mit der Skate- und Boarder-Messe Bright.

Mit Premium, Bright und Seek richtet Premium Exhibitions nun die drei stärksten internationalen Messen der Modewoche aus und belegt damit eigenen Angaben zufolge rund 45.000 Quadratmeter Fläche. 1.600 Marken zeigen die drei Messen zusammen, 81 Prozent davon aus dem Ausland. Die internationale Resonanz der drei Messen bestätigt sich auch durch den Anteil von durchschnittlich 70 Prozent internationaler Besucher.

Auf lange Sicht konkurrenzlos

„Mit einem Anteil von 20 bis 30 Prozent neuen Labels in jeder Saison sowie der kontinuierlichen Integration innovativer Konzepte bietet jede der Plattformen den visionären Blick auf den Markt, ohne dabei den Fokus für die Business-Belange der Branche aus den Augen zu verlieren“, so die Organisatoren. Die Premium Gruppe nimmt mit dieser Marktstärke maßgeblich Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg sowie die internationale Wahrnehmung des Messestandorts Berlin, der als erfolgreicher Marktplatz mittlerweile tatsächlich eine wesentliche Rolle in der internationalen Messelandschaft zu spielen scheint.

Trotzdem gibt es für die Verantwortlichen keinen Grund, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Um die Fehler der Bread & Butter nicht zu wiederholen, müssen Premium, Seek und Bright auch in Zukunft flexibel, unvoreingenommen und innovationsfreudig sein, aber vor allem gestaltend agieren, statt nur zu reagieren. Sollte dies gelingen, dürfte die Premium Gruppe die Berliner Messelandschaft zur Modewoche über Jahre dominieren. Das einige Format außerhalb dieses Dreiecks, das der Premium Gruppe auf Dauer Paroli bieten könnte, ist die auf vertikale Anbieter ausgerichtete Messe Panorama, die auf dem Messegelände am Funkturm stattfindet. Da sich deren Ausrichtung jedoch stark vom Premium-Konzept unterscheidet, dürften hier keine Kannibalisierungserscheinungen zu erwarten sein.

Foto: Premium Exhibitions GmbH

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN