Alexander McQueen lässt Pariser Modewoche sausen

Das britische Modehaus Alexander McQueen wird in der bevorstehenden Saison nicht an der Paris Men’s Fashion Week teilnehmen, sondern in einer Reihe “intimerer Veranstaltungen” seine Männermodekollektionen vorstellen, so berichtete WWD. Die erste solche Veranstaltung wird im Mai 2019 stattfinden.

"Diese Veranstaltungen, die eng mit der maßangefertigten Schneidertradition der Herrenmode von Alexander McQueen verbunden sind, werden von zentraler Bedeutung für die Entwicklung des Engagements des Hauses für die Förderung von Kreativität, Handwerk und Innovation sein", sagte die britische Marke in einer Mitteilung.

In den letzten Jahren hatte Alexander McQueen seine Männermodekollektionen vor der Pariser Männermodewoche privat in London und Mailand gezeigt. Dieser Jahr ist das Modehaus nicht das einzige, das nicht teilnehmen wird: Auch Lanvin, Maison Margiela und das Pariser Label Y/Project werden nicht dabei sein.

Den Abschluss der Pariser Männermodewoche wird jedoch das französische Modehaus Celine bestreiten. Heiß erwartet ist auch die Modenschau des britischen Modelabels J.W. Anderson sowie die von Givenchy, Berluti, Raf Simons, Jil Sander und anderen.

Foto: FS2019 Alexander McQueen Website
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN