• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Bape-Gründer Nigo ist der neue Kreativchef von Kenzo

Bape-Gründer Nigo ist der neue Kreativchef von Kenzo

Von Caitlyn Terra

15. Sept. 2021

Mode

Nigo, der Gründer von A Bathing Ape. Bild: LVMH

Der neue Künstlerische Leiter von Kenzo ist kein Geringerer als der Gründer des japanischen Streetwearlabels A Bathing Ape. Nigo, geboren als Tomoaki Nagao, wird im Januar seine erste Kollektion für die Marke präsentieren, teilte der französiche Mutterkonzern LVMH am Mittwoch mit.

Nigo wird ab dem 20. September als Creative Director für die Kenzo tätig sein. „Er hat Kenzo viele Jahre lang begleitet”, sagte Sidney Toledano, der Geschäftsführer der LVMH Fashion Group, zu der Kenzo gehört, in der Mitteilung. „Ich war beeindruckt von seiner Persönlichkeit, seiner Kreativität und seinem Wissen über Kenzo. Er hatte sofort eine Vision für die richtige Jacke, den richtigen Pullover. Er hat bereits Produkte entwickelt, als wir das erste Mal miteinander sprachen.

Die größte Herausforderung der Karriere

Nigo hat Berichten zufolge ein sehr umfangreiches Archiv von Kenzo-Artikeln. In der Erklärung erklärt der Designer, dass Kenzo Takada (der verstorbene Gründer der gleichnamigen Marke) durch sein Verständnis für verschiedene Kulturen in der Lage war, originelle Kleidungsstücke zu entwerfen. „Es ist auch die Essenz meiner eigenen Philosophie der Kreativität. Den Geist des Kenzo-Handwerks zu beerben und ein neues Kenzo aufzubauen, ist die größte Herausforderung in meiner 30-jährigen Karriere.”

Nigo ist der Gründer des Kultlabels A Bathing Ape. Er wird von vielen als “Pate der urbanen Streetwear” bezeichnet. A Bathing Ape (auch bekannt als Bape) wurde 1993 gegründet. In seiner Karriere hat Nigo auch mit dem Künstler Pharrell Williams zusammengearbeitet, um die Streetwear-Marken Billionaire Boys Club und Ice Cream zu kreieren. Der Unternehmer hat auch für die UT-Linie von Uniqlo entworfen und die Marke Human Made gegründet, die unter anderem mit Adidas Originals, Kaws und Levi’s zusammengearbeitet hat. Im vergangenen Jahr arbeitete Nigo auch mit Modedesigner Virgil Abloh an einer Kapsel-Kollektion für Louis Vuitton.

Außer Louis Vuitton und Kenzo gehören zum Luxuskonzern LVMH auch Modehäuser wie Givenchy, Dior oder Fendi.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.nl.