Bekanntgabe der LVMH-Prize-Finalisten
LVMH

Der französische Luxuskonzern LVMH hat am Mittwoch die neun Finalisten des seit 2013 bestehenden, alljährlichen LVMH-Preises für junge Modeschöpfer bekanntgegeben. Diese wurden aus 20 jungen Designern ausgewählt, die es unter 1.900 Kandidaten aus aller Welt in die Vorrunde geschafft hat, die vom 6. bis 11. April 2021 stattfand.

Ein Expertenkomitee, das zum ersten Mal von der Öffentlichkeit unterstützt wurde, wählte Bianca Saunders, Charles de Vilmorin, Christopher John Rogers, Conner Ives, KidSuper by Colm Dillane, Kika Vargas, Lukhanyao Mdingi, Nensi Dojaka und Rui by Rui Zhou als die Marken aus, die es ins Finale schafften.

Bianca Saunders ist eine britische Herrenmode-Designerin aus London; der französische Designer Charles de Vilmorin konzentriert sich auf geschlechtsneutrale Kleidung. Christopher John Rogers und Conner Ives sind beides US-amerikanische Damenmode-Designer, Rogers hat seinen Sitz jedoch in New York und Ives in London. KidSuper ist die Männermodemarke des New Yorker Designers Colm Dillane.

Lukhanyao Mdingi ist ein südafrikanische Damenmode-Designer aus Kapstadt. Mit den Damenmode-Designerinnen Kika Vargas aus Bogota and Nensi Dojaka aus London sind zum ersten Mal Kolumbien und Albanien vertreten. Rui ist die Marke der chinesischen Designerin Rui Zhou mit Sitz in Shanghai.

“Die rein digitale Vorrunde in diesem Jahr, im Kontext der Gesundheitskrise, war eine neue Gelegenheit, die Arbeit der Designer zu präsentieren. Ich möchte ihre Kreativität, ihren Optimismus und ihre Reaktionsfähigkeit würdigen und ihnen allen gratulieren. Ich möchte mich bei den 66 Experten für ihr Engagement bedanken, ebenso wie bei der Öffentlichkeit, die zum ersten Mal an der Vorrunde teilgenommen hat: 32.000 Menschen stimmten für ihre Lieblingskandidaten”, kommentierte Delphine Arnault in einer Pressemitteilung. Sie fügte hinzu, dass sie besonders “ihr großes Know-how und ihr starkes Umweltbewusstsein” geschätzt habe.

Das Finale findet im September in der Louis Vuitton Foundation in Paris statt. Der Gewinner/die Gewinnerin wird ein Mentorship und 300.000 Euro erhalten.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN