Blogs in Business: LesMads

Blogger sind mittlerweile zu einem essenziellen Teil der Modeindustrie geworden. Das Bloggen hat sich zum Vollzeitjob gemausert, der eine Mischung von Content, Branding und Strategie erfordert. Modelabels haben den Einfluss der Modeblogger und ihren Wert für ihre Marken erkannt, und kooperieren mit ihnen. Wie genau sieht das tägliche Business der Blogger konkret aus? Fashionunted.de hat sie gefragt. In der fünften Folge: Katja Schweitzberger von LesMads.

Kannst Du die bisherige Geschichte von LesMads in ein paar Sätzen umreißen, bitte?

LesMads wurde 2007 von Jessica Weiß und Julia Knolle gegründet. Schon in Anfangszeiten wurde die Seite von Hubert Burda Media unterstützt, heute gehört der Blog zum Verlag. Nach Julia Knolle verließ auch Jessica Weiß LesMads im September 2011. Im darauffolgenden Oktober habe ich die Leitung übernommen.

Wie hat sich die deutsche Bloggerlandschaft verändert, seit Du angefangen hast zu bloggen?

Ich blogge seit acht Jahren, damals stand die Szene in Deutschland noch ganz am Anfang. Mittlerweile hat sich daraus eine Branche entwickelt, die immer weiter wächst und nicht mehr belächelt, sondern ernst genommen wird. Wenn die Qualität stimmt.

Blogs in Business: LesMads

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es (zum Glück) nicht. An einigen Tagen der Woche bin ich im Büro und arbeite eng mit unseren Praktikantinnen zusammen, an anderen stehen Shootings und Meetings an. Außerdem bin ich ungefähr zwei Mal im Monat für den Blog auf Reisen, zuletzt zum Beispiel in London, Mailand oder Kopenhagen.

Du hast früher Dein eigenes Blog Bees & Ballons betrieben und hast dann LesMads übernommen. Worin lagen die größten Unterschiede zwischen der Arbeit in Deinem eigenen und dem verlagsgeführten Blog?

Ich habe Bees & Ballons ganz privat gestartet, ohne die Ahnung, dass daraus mal mein Beruf werden könnte. Ich habe neben dem Studium gebloggt, wann immer die Zeit dafür übrig war. Dass daraus ein Fulltime-Job werden konnte, war eine einmalige Chance und eine große Herausforderung zugleich.

Mit Burda im Rücken musst Du Dir zwar keine Sorgen darum machen, die Miete zu zahlen, aber sicher gibt es auch mal Meinungsverschiedenheiten. Wie groß ist Deine Entscheidungsfreiheit bei den Inhalten und bei potenziell

Tatsächlich gibt es so gut wie nie Meinungsverschiedenheiten. Burda lässt mir große Freiheiten, über die Inhalte bestimme ich zu 99 Prozent selbst.

Was sind Deine monatlichen Zugriffszahlen?

Ich habe monatlich 120.000 Unique Visitors und 350.000 Klicks.

Blogs in Business: LesMads

Wie viele Follower hast du aktuell auf den verschiedenen Social Media Kanälen?

Ich habe 7.500 Follower auf Instagram, 33.500 auf Twitter, 34.400 auf Facebook und 13.800 auf Pinterest.

Welcher Kanal macht Dir am meisten Spaß und wie passt Du die Inhalte jeweils an die unterschiedlichen Kanäle an?

Das kann ich gar nicht so genau sagen. Ich mag alle Kanäle, für das, was sie sind.

Gibt es Marken, mit denen Du regelmäßig zusammenarbeitest?

Ja, die gibt es. Dazu gehören zum Beispiel Levi's, Nike oder Tommy Hilfiger.

Blogs in Business: LesMads

Wie groß ist das LesMads-Team? Gibt es außer Dir feste Angestellte, Praktikanten, (freie) Kontributoren, Fotografen etc.?

Wir sind ein recht kleines Team mit zwei Praktikantinnen und einer freien Autorin, unserer Nachhaltigkeitsexpertin Franziska.

Was sind Deine Ziele für die Zukunft?

Ich wünsche mir seit meinem ersten Tag bei LesMads einen Relaunch. Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Vielleicht klappt es 2016. Außerdem wäre es großartig mit einem festen Team von Autoren zusammenzuarbeiten, die jeweils Experten auf ihrem Themengebiet sind.


 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN