BRIGHT goes public: Volles Programm auf der Skatemesse

Die Messe Bright, die dem Skateboarding und allem, was eben zu diesem Lifestyle gehört, gewidmet ist, öffnet in dieser Saison ihre Pforten für die Community abseits der Modeszene. „Das gesamte Skate-Universum ist eingeladen, um Streetwear-Kollektionen, Hero-Brands, Action-Einlagen und die Energie dieser einzigartigen Community zu erleben – aus Liebe zum Skateboarden“, wie die Veranstalter das formulieren.

Und für die ist jede Menge Action geboten. So schlossen sich für diese Saison Adidas Skateboarding und Skatedeluxe zusammen, um den Branchenvertretern und den anderen Mitgliedern der Community einen Street Course zur Verfügung zu stellen. Dort können Aktivitäten wie Skate-Sessions abgehalten, Kunstinstallationen betrachtet und Brands aus nächster Nähe kennengelernt werden.

Frauen sind in der Skateboarding-Szene immer noch zu oft nur eine Fußnote. Dies wollen die Veranstalter ändern und laden Frauen ein, die durch ihre Arbeit etwas zu der Szene beitragen. So auch Clara Knör, die als Illustratorin arbeitet: „Es gibt immer mehr Frauen beim Skateboarding und sie bekommen immer mehr Aufmerksamkeit. Das ist cool, weil Frauen in der Skate-Welt mehr Respekt bekommen und es jetzt mehr Profis gibt, die

Vorbilder für jüngere Mädchen sind. Aber am Ende ist das Besondere beim Skateboarding, dass du es als Individuum, egal ob männlich oder weiblich, für dich selbst definierst und deinen eigenen Spaß und Wert daraus schöpfst.“

Der Auftakt der Bright wird a, 3. Juli ab 17:40 Uhr mit Skate-Vorführungen von internationalen und lokalen Skater-Größen in der Wilden Renate gefeiert. Dazu gibt es altbekannte HipHop-DJs, brutzelndes BBQ, kalte Getränke und strahlendem Sonnenschein.