Copenhagen Fashion Week launcht neue digitale Plattform

Pünktlich zu Beginn des neuen Hybrid-Formats der Kopenhagener Modewoche, das sowohl physische als auch digitale Modenschauen und Präsentationen umfasst, haben die Organisatoren ihre neue digitale Plattform CPHFW72H vorgestellt, mit der 72 Stunden lang die Modenschauen, Gespräche und Veranstaltungen dieser Saison ausgestrahlt werden können.

Die Frühjahr/Sommer 2021-Ausgabe der Copenhagen Fashion Week bietet 32 Modeschauen und Präsentationen, darunter Ganni, Stine Goya, Holzweiler und Rixo. Den Auftakt bildet eine digitale Show der schwedischen Marke Whyred, die am Montag, dem 10. August, um 10 Uhr MEZ ausgestrahlt wird, während Henrik Vibskov die Modewoche offiziell mit einer physischen Präsentation abschließt die am 12. August live vorgeführt wird.

Alle Präsentationen, ob physisch, digital oder eine Kombination aus beidem, werden auf Copenhagenfashionweek.com zu sehen sein. Dort haben die Organisatoren erklärt, dass sie sich ein Format zu eigen gemacht haben, das keine Regeln vorschreibt. Dies hat zu einer Reihe vorproduzierter und Live-Präsentationen geführt - darunter entsprechend angepasste Laufstegschauen, Präsentationen, Filme, Ausstellungen und Installationen.

„Wir freuen uns sehr, die Vision einer Hybrid-Version der Copenhagen Fashion Week zu erfüllen, was bedeutet, dass jeder - ob persönlich oder digital - Zugang zu den 32 Modenschauen und Präsentationen dieser Saison hat“, sagte Cecilie Thorsmark, Geschäftsführerin der Kopenhagener Modewoche, in einer Erklärung.

Zu den Marken, die eine physische Laufsteg-Show, Präsentation, Ausstellung oder Veranstaltung abhalten werden, gehören die in Berlin ansässige Marke MalaikaRaiss, die nachhaltige dänische Modemarke Designers Remix, Mark Kenly Domino Tan, das Label für Aktivbekleidung 7 Days Active, das in Kopenhagen ansässige Soulland, Ganni, der dänische Designer Soeren Le Schmidt, das Luxus-Ready to Wear-Label Munthe, Samsøe und Samsøe, die dänische Designerin Stine Goya, Rains, Remain Birger Christensen, Lovechild 1979 mit Sitz in Kopenhagen, Baum und Pferdgarten, die dänische nachhaltige Modemarke Skall Studio, Helmstedt, das Herrenbekleidungslabel Mfpen, Bestseller-Marke Selected, By Malene Birger, Henrik Vibskov und die Kopenhagener Oberbekleidungsmarke Saks Potts.

Copenhagen Fashion Week SS21 neues Hybrid-Format startet am 10. August

Weitere Marken wie die in Großbritannien ansässigen Unternehmen Rixo und Brøgger sowie die in Stockholm ansässigen Unternehmen Whyred, Gestuz, Nynne, Holzweiler, die schwedische Modemarke Hope und das finnische Lifestyle-Designhaus Marimekko haben sich für die Präsentation eines digitalen Films entschieden.

Die Kopenhagener Modewoche betonte schnell, dass sie zwar in der Lage sei, physische Veranstaltungen anzubieten, diese Ausgabe der Modewoche jedoch „natürlich in Übereinstimmung mit den Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen von Covid-19 angepasst“ werde.

Dazu gehört, dass für jede Marke Covid-19-Richtlinien herausgegeben wurden, die gemeinsam vom Ministerium für Industrie, Wirtschaft und Finanzen, der dänischen Behörde für Patientensicherheit und dem Arbeitsministerium erstellt wurden. Sie beraten in Bezug auf Schutzausrüstungen, einschließlich dem Maskenprotokoll hinter der Bühne, Hygienestandards, dem Umgang mit Menschenmengen und Lebensmittelsicherheit.

„Wir sind sehr gespannt, wie diese Entwicklung originelles kreatives Material fördern und neue Beziehungen zu Redakteuren, Käufern und Verbrauchern pflegen kann“, fügte Thorsmark hinzu.

Um den Schwerpunkt auf alle Präsentationen zu legen, nicht nur auf die physischen Live-Momente, und um der Abwesenheit mehrerer internationaler Redakteure und Einkäufer in dieser Saison Rechnung zu tragen, wird jeder im Programm stehende Designer direkt im Anschluss an seine/ihre Show ein Live-Interview führen.

Darüber hinaus hat die Kopenhagener Modewoche ein Vortragsprogramm mit dem Titel „Small Talks - Big Conversation“ zusammengestellt, in dem es um „kritische Diskussionen geht, die sich unter das Hochglanzbild mischen, das ein Laufsteg vermitteln kann“. Die Gespräche befassen sich mit den Themen Nachhaltigkeit, aufstrebende Designer, Repräsentation in der Mode, Aktivismus, das Geschäft mit dem Wiederverkauf und dem Weg von Stine Goya.

Ziel der Vortragsreihe sei es, „echte, manchmal unbequeme Themen zu vertiefen, die für das Vorankommen entscheidend sind“, so die Organisatoren weiter.

Das neue Hybridformat der Kopenhagener Modewoche findet 72 Stunden lang vom 10. bis 12. August statt.

Foto: Copenhagen Fashion Week

Dieser Beitrag erschien zuvor auf Fashionunited.uk. Übersetzung und Bearbeitung: Simone Preuss.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN