Wie wirkt sich die aktuelle Lage um den neuartigen Coronavirus auf die Modeindustrie aus? FashionUnited sammelt täglich die Nachrichten zu Covid-19 in einem Überblick.

Giorgio Armani verlängert die Saison

Giorgio Armani hält das derzeitige Modesystem für absurd und macht einen Schritt in Richtung Veränderung. Der Designer will die Verkaufsperiode der Armani-Sommerkollektion bis September verlängern, wie er in einem Brief an das US-Fachmagazin WWD schreibt. Der unmittelbare Grund für diese Entwicklung ist nach Ansicht des Designers die Corona-Krise, die eine "einzigartige Gelegenheit bietet, das zu korrigieren, was verzerrt ist".

Hier weiterlesen

La Sportiva verschiebt F/S 21 Kollektion

Das italienische Sportartikelhersteller verschiebt die Markteinführung einen Großteil der neuen Artikel für Frühling/Sommer 2021 auf nächstes Jahr. Dadurch sollen Händler geschützt werden. Die Kollektion der kommenden Saison besteht daher aus der aktuellen 2020 Kollektion, die um einige wenige Capsule-Produkte ergänzt wird.

Die Produktionsstätte des Unternehmens wurde bereits vor den Maßnahmen der Regierung auf die Herstellung von Schutzmasken und -bekleidung für den Zivilschutz Trento umgestellt.

Digitale Luftbrücke für Einzelhandel: Mit Whatsapp-Business aus der Krise

Der Conversational Commerce Experte Fortune Services GmbH hat die Initiative „Digitale Luftbrücke“, für lokale Einzelhändler gegründet, um eine Alternative zum stationäres Geschäft durch die Verwendung von WhatsApp Business aufzuzeigen. Dadurch soll der Kundenkontakt derVerkauf aufrechterhalten werden

Auf der Website digitale-luftbruecke.com wird eine Anleitung und Beratung für die Verwendung von WhatsApp Business bereitgestellt.

Capri Holdings schickt 7.000 Einzelhandelsmitarbeiter in Nordamerika unbezahlt nachhause

Als Reaktion auf die kontinuierliche Ausbreitung des Coronavirus hat Versace-Eigentümer Capri Holdings angekündigt, dass das Unternehmen eine Reduzierung der Belegschaft plant, um zusätzliche Einsparungen bei den Gehältern zu erzielen. Das Unternehmen sagte in einer Erklärung, dass es nun damit rechnet, dass Einzelhandelsgeschäfte in Nordamerika und Europa bis etwa zum 1. Juni 2020 geschlossen bleiben. Deswegen hat das Unternehmen beschlossen, alle seine rund 7.000 Mitarbeiter in den nordamerikanischen Einzelhandelsgeschäften mit Wirkung 11. April unbezahlt zu beurlauben. Das Unternehmen geht davon aus, dass es nach dem Coronavirus eine kleinere Belegschaft benötigt.

Fashion Council Germany richtet Corona-Initiativen für deutsche Modebranche ein

Die Interessenvertretung der deutschen Modebranche hat unter Fashion-Council-Germany.org ein Newsportal für Informationen, Ratgeber und weitere hilfreiche Werkzeuge, wie Musteranträge für staatliche Mittel gestartet.

Außerdem bietet das Fashion Council Germany seit Anfang April eigene Webinars an, die sowohl Hilfestellung zum Thema Coronavirus bieten, aber auch Themen, wie Stressbewältigung, Nachhaltigkeitskultur oder Digital Sourcing behandeln.

Camper produziert Schutzkleidung-Komponenten im 3D-Drucker

Der spanische Schuhhersteller Camper verwendet seine 3D-Drucker gerade für die Herstellung von Komponenten medizinischer Schutzbrillen und wartet auf die endgültige Genehmigung zur Aufnahme der Produktion von Spezialteilen für Atemschutzmasken.

Außerdem spendet das Unternehme Schuhe an mallorkinische Krankenhäuser und stellt Ipads aus Geschäften zur Verfügung, damit Betroffene mit ihrer Familie in Kontakt bleiben können.

VF Corporation zahlt die meisten Gehälter normal weiter

Der Bekleidungskonzern VF Corporation verkündet weitere Maßnahmen für Angestellte

Das Grundgehalt der Führungskräfte wird während der nächsten vier Monate zwischen 25 und 50 Prozent gesenkt. Die Senkung ist abhängig von der Position, so sinkt die CEO-Vergütung um 50 Prozent und die des Leadership-Teams um 25 Prozent. Der Verwaltungsrat verzichtet währenddessen auf den Barvorrat.

In Nordamerika bleiben Büros und Läden bis zum 3. Mai geschlossen. Mitarbeiter bekommen weiterhin ihr volles Gehalt. Gleiches gilt für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika. Nur dass Mitarbeiter 95 Prozent des normalen Gehalts oder das volle Gehalt erhalten

Im Bereich Asien-Pazifik bleiben die Büros geschlossen und Mitarbeiter arbeiten weiterhin aus von zuhause. Einige Geschäfte, besonders in China, haben wieder geöffnet. Auch hier bleibt bei der Bezahlung alles gleich.

Als Teil der Unternehmens-Schutzstrategie von VF ergreift das Unternehmen weitere Maßnahmen, um die finanzielle Liquidität zu erhalten und die Flexibilität zu maximieren, um seine Geschäftstätigkeit erfolgreich zu verwalten.

Ralph Lauren verzichtet auf sein gesamtes Gehalt für das Finanzjahr 2021

Die Vorstände der amerikanischen Designermarke Ralph Lauren , akzeptieren niedrigere Gehälter während das Unternehmen die Auswirkungen von Covid-19 bewältigt.

Das Unternehmen sagte in einer Erklärung, dass Führungskräfte niedrigere Gehälter und Vergütungen annehmen, darunter auch Ralph Lauren, geschäftsführender Vorsitzender und Kreativchef, der zusätzlich zu seinem vollen Bonus für das Geschäftsjahr 2020 auf sein gesamtes Gehalt für das Geschäftsjahr 2021 verzichten wird. Im vergangenen Jahr betrug Laurens Gehalt und Bonus angeblich rund 11 Millionen US-Dollar.

Appelrath Cüpper ist insolvent

Jetzt hat es auch AppelrathCüpper erwischt. Der Modefilialist aus Köln ist insolvent. Am Dienstag hat das Kölner Amtsgericht dem Insolvenzantrag zugestimmt.

Hier weiterlesen

Modedesigner Kretschmer gibt praktische Anleitung zum Maskennähen

Hilfreiche Expertentipps in Zeiten der Pandemie: Modedesigner Guido Maria Kretschmer hat eine Anleitung zum Nähen von Mund- und Nasenmasken veröffentlicht. Schutzmaske dürfe man das ja nicht mehr nennen, sagte er. Aber es sei «eine Maske, die euch helfen wird, diese schwierige Zeit gesünder zu überstehen und auch andere zu schützen», sagte er in einem Video auf Instagram. Kretschmer ist unter anderem aus der Einkaufssendung «Shopping Queen» bekannt, die seit 2012 ausgestrahlt wird. (FashionUnited/dpa)

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN