Denim im Herbst 2021: Konsumenten setzen auf Komfort
Foto: DL 1961 & Warp + Weft

Skinny Jeans sind out und weite Hosen sind in. Die Denim-Industrie erlebt nach einem Jahr Homeoffice eine Entwicklung des Verbrauchergeschmacks: die Menschen legen jetzt Wert auf Komfort.

In den letzten Jahren wurde Denim als Ausdruck künstlerischer Formen der Mode verwendet, wobei Statement-Elemente wie Patchwork und experimentelle Silhouetten immer beliebter wurden. Außerdem sahen wir ein Übermaß an hoch taillierten Hosen und figurbetonten Beinen, was einen starken Kontrast zu den neuen Denim-Kollektionen für 2021 darstellt.

Denim ist wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt, mit geraden Passformen und erdigen Tönen, die den verspielten Designs vergangener Tage den Rang ablaufen.

„Ich habe das Gefühl, dass die Leute heutzutage nach etwas suchen, das leichter zu tragen und einfacher zu stylen ist", sagte die Denim-Designerin Ksenia Schnaider gegenüber FashionUnited. Ihre Antwort auf die neuen Denim-Trends ist die "Wader"-Jeans ihres Labels, ein Schnitt, der sich auf den Look von Watstiefeln bezieht. Schanider erklärt: „Da sie sowohl baggy als auch an der Hüfte tailliert ist, bietet sie alles, was man von einer Jeans braucht – Stil, Komfort und einen schmeichelhaften Look."

my alt text
Ksenia Schnaider

Denim-Designer passen sich den neuen Verbraucherinteressen an

DL 1961 hat sich der luxuriösen Athleisure zugewandt, da sich die Kundschaft auf einen Work-from-Home-Lifestyle umgestellt hat. Die Denim-Marke hat verschiedene Stoffe erforscht, wie zum Beispiel hochwertiges französisches Frottee. Dadurch sollen sowohl maßgeschneiderte Passformen als auch Komfort geboten werden.

„Für den Herbst '21 haben wir eine Verschiebung des Marktes hin zu bequemeren Denims bemerkt, vor allem, weil die Leute mehr von zu Hause aus arbeiten", sagte Sarah Ahmed, Chief Operating Officer von DL 1961, gegenüber FashionUnited. Sie erklärte, dass die neuen Denim-Linien des Labels auf gerade Passformen und einfaches Tragegefühl ausgerichtet sind, mit einer Herbst-Farbpalette, die Erdtöne, mehrere Grün- und Brauntöne, helle Waschungen und monochrome Grau- und Schwarztöne umfasst.

Dennoch lassen sich die Trends weiterhin vom Retro-Stil inspirieren. „Ich würde sagen, der wichtigste Trend ist die Suche nach dem perfekten Mittelweg zwischen Komfort und Stil. Die Silhouetten gehen weg von hauteng und einschränkend. Lockere Passformen, die eine Hommage an die 90er Jahre sind, stehen mehr im Vordergrund", so James Oh, Denim-Designer von Warp + Weft.

Vor einem Jahr orientierten sich die Denim-Trends an den 1970er- und 80er-Jahren, was spitz zulaufende Silhouetten und eine langsame Rückkehr zu Bootcut-Beinen angeht. Oh glaubt, dass diese Trends immer noch präsent sind, um die Nachfrage nach Komfort zu erfüllen.

„Ideen, die aufgrund von Covid im Jahr 2020 kurzlebig waren, werden mit der Hoffnung auf ein gesundes soziales Leben im Jahr 2021 wieder aufgegriffen", kommentierte er. „Die Trends passen sich an, um das Bedürfnis nach Stil mit der Vorliebe für Komfort zu verbinden."

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

 

Related Products

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN