• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Der französische Modeverband und die Messe Tranoï vereinen ihr Know-how im Dienste der Modehauptstadt Paris

Der französische Modeverband und die Messe Tranoï vereinen ihr Know-how im Dienste der Modehauptstadt Paris

Von Odile Mopin

12. Mai 2021

Mode

Credit: Coralie Marabelle Facebook

Tranoï, geführt von Boris Provost, wurde im vergangenen Sommer eine Tochtergesellschaft der Modesparte von GL Events Exhibitions, die auch Aktionär der Pariser Stoffmesse Première Vision ist.

Diese Zusammenarbeit basiert auf den drei Säulen “Verbinden, Fördern und Digitalisieren” und wird ein neues Event für aufstrebende Designer im Palais de Tokyo schaffen. Dieses neue Format wird viermal im Jahr ein Angebot junger Marken zusammenbringen, die von den Teams von Tranoï und FCHM gemeinsam ausgewählt werden. Ein “starker und einzigartiger” kreativer Ansatz, wie in der gemeinsamen Mitteilung von Tranoï und FHCM betont wird, sowie ein internationales Potential werden die vorrangigen Auswahlkriterien sein, um an diesem neuen Event teilnehmen zu können.

Ein neues Event für Talente mit globalem Potential

Dieses neue Format findet zum ersten Mal vom 25. bis 27. Juni statt, während der Men's Fashion Week (22. bis 27. Juni) und zeitgleich mit dem Sphère-Showroom junger Designer, der vom FHCM betrieben wird, ebenfalls im Palais de Tokyo. Ein gemeinsamer Empfang ermöglicht es Fachleuten somit, beide Veranstaltungen zwischen zwei Shows der Pariser Designerwoche zu besuchen. Sie werden auch von dem Informations- und Begegnungsraum des "PFW Centers" und seinen Dienstleistungen profitieren.

Tranoï

Die digitale Komponente, die von der FHCM während der Gesundheitskrise eingerichtet und auf der Tranoi-Seite mit Tranoi Link initiiert wurde, wird optimiert, immer noch mit dem Ziel, physische Veranstaltungen, Messen, Showrooms und Modeschauen zu stärken.

„Diese Partnerschaft steht für die Stärkung der Verbindungen zwischen den verschiedenen Akteuren in unserem Ökosystem, um die Position von Paris als Welthauptstadt der Mode zu festigen. Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Première Vision im Hinblick auf eine globale Perspektive für kreative Mode zu festigen. Gemeinsam unterstützen wir die kommerzielle Entwicklung von kreativen Labels in einem größeren Rahmen. Wir haben das Palais de Tokyo, einen symbolträchtigen Ort für zeitgenössisches künstlerisches Schaffen, ausgewählt, um diese neue und innovative Partnerschaft am besten zu verkörpern", kommentierte Pascal Morand, Executive President des FHCM in der Mitteilung.

Dieser übersetzte Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.