„Designer for Tomorrow" holt Stella McCartney zurück

Re-Issues sind derzeit angesagt in der Mode. Warum auch ständig und unter Hochdruck dem scheinbar Neuen nachjagen, wenn das Alte noch in Bestform ist? Dies gilt in diesem Jahr auch für das Berliner Mode-Nachwuchsformat „Designer for Tomorrow“, das seit 2009 alljährlich vom Modefilialisten Peek & Cloppenburg zur Sommerausgabe der Berliner Modewoche veranstaltet wird.

In jedem Jahr steht hier ein Stardesigner Pate für den Wettbewerb und kürt die Gewinner auf einer aufwändiger Show am zentralen Catwalk Standort der Hauptstadt. Schirmherrin der kommenden Ausgabe von „Designer for Tomorrow“ ist Stella McCartney, die diese Rolle bereits im Jahr 2013 innehatte.

Sie freue sich, fünf neue Finalisten zu unterstützen und wieder Teil des DfT zu sein, so die britische Designerin angesichts der Verkündung der erneuten Partnerschaft. Glaubt man den Organisatoren, sind die Vorbereitungen auf die diesjährige Preisverleihung weit fortgeschritten: McCartney habe bereits aus über 200 internationalen Bewerbungen ihre Top 15 ausgewählt. Gemeinsam mit der Jury nominiere die Schirmherrin aktuell die fünf Finalisten, die ihre Kollektionen am 6. Juli 2017 in Berlin einem großen Publikum präsentieren, heißt es.

Foto: Designer for Tomorrow/Courtesy of Stella McCartney

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN