DFB hält Adidas wohl die Treue
Der Deutsche Fußballbund (DFB) hält wohl an der jahrzehntelangen Partnerschaft mit dem Sportartikelhersteller Adidas fest. Wie die Zeitschrift „Sport Bild“ erfahren haben will, soll die Tendenz im aktuellen Poker um den neuen Ausrüstervertrag der Fußballnationalmannschaften zu einer Vertragsverlängerung mit Adidas führen.

Der Verband selbst ließ verlauten, dass eine Entscheidung noch nicht gefallen sei. „Der DFB befindet sich mit zwei Unternehmen, die am 18. März 2016 dem Präsidium ihre Konzepte für eine mögliche Zusammenarbeit über eine Ausrüstungspartnerschaft ab 2019 präsentiert haben, weiterhin in intensiven Gesprächen", heißt es in einer Erklärung des DFB.

Sollte der bestehende Ausrüstervertrag mit Adidas um weitere vier Jahre bis 2022 verlängert werden, hätte der US-Konkurrent Nike erneut das Nachsehen. Nike hatte sich bereits 2007 vergeblich versucht, Adidas mit einem weitaus höheren finanziellen Angebot auszustechen. Die alten Seilschaften zwischen DFB und Adidas hatten das allerdings verhindert.

Foto: DFB

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN