Die 6 größten Modetrends für 2018

London - Das Jahr 2018 naht mit großen Schritten, daher sind Einzelhändler und Marken sind damit beschäftigt, ihr zukünftiges Lager zu planen. 2017 war ein Jahr voller schnell aufeinanderfolgender Trends - wird das im Jahr 2018 so weiter gehen? Mit dem Auftakt des neuen Jahres hat sich FashionUnited mit dem Einzelhandelsanalysten Edited zusammengeschlossen, um die wichtigsten Trend-Prognosen für 2018 zu veröffentlichen.

„2017 war eines der am stärksten polarisierenden und fragmentierten Jahre in der Geschichte - ob man nun Politik, aktuelle Ereignisse oder Entertainment betrachtet", sagt Katie Smith, Director Retail Analysis & Insights bei Edited. „Dieser Trend wird sich 2018 auch in der Modebranche fortsetzen. Ob es extravagante, übertriebene Silhouetten aus den 80ern, die den Konsumenten Eskapismus bieten, oder ob die Silhouetten eher funktional sind und unser Verlangen nach Bequemlichkeit bedienen - was wir tragen werden wird verschiedenste Extreme des modischen Spektrums abbilden. "

Die 6 größten Modetrends für 2018

#1 Verbesserte Funktionalität - Bekleidung für jeden Tag und jede Situation

Die Verbraucher reisen heute immer häufiger, egal ob es sich um eine Geschäftsreise oder um Urlaub handelt. Gleichzeitig leben sie in immer anspruchsvolleren und übervölkerten Städten. Zudem haben sie ein abwechslungsreicheres und flexibleres Arbeitsleben, das es ihnen besser ermöglicht, ihre Work-Life-Balance zu halten. Während mehr Interesse an der wachsenden Athleisure-Kategorie besteht, wird Bekleidung im Allgemeinen zunehmend verbesserte technische Eigenschaften haben, da die Verbraucher sich ihrer Bedürfnisse bewusster werden.

„2018 werden wir sehen, dass noch mehr Marken den Druck des modernen Lebens nachgeben und Fit- sowie Performance-Eigenschaften in jedwede Bekleidung, auch jenseits der Activewear-Sparte, integrieren", sagt Smith gegenüber FashionUnited. „Das wird zu Kleidung führen, die besser auf das Wetter vorbereitet, gut zu transportieren und vielseitig einsetzbar ist. Dies könnte sich auch auf das Angebot von Dienstleistungen für die Pflege von Bekleidung nach dem Kauf auswirken." Marken wie Dockers, Levi's und Uniqlo haben ihre aktuellen Kollektionen im Laufe des Jahres um vielseitige und funktionelle Artikel erweitert, die vom Büro über das Fitnessstudio bis zur Happy Hour getragen werden können.

Die 6 größten Modetrends für 2018

#2 Nachhaltigere, umweltfreundlichere Marken, die Nein zu Pelz sagen

Immer mehr Verbraucher interessieren sich dafür, wie und wo ihre Produkte hergestellt werden, und zwingen Händler und Marken so, verantwortungsvoller zu produzieren und eine ethische Haltung einzunehmen. Marken, die in sozialen und ökologischen Fragen eine authentische Position vertreten, werden sich abheben und leichter mit Millennials und Generation-Z-Verbrauchern eine Beziehung herstellen können, als diejenigen, die dies nicht tun. Insbesondere neue Marken, die sich mit umstrittenen Themen wie Pelz und Leder auf nachhaltige Weise beschäftigen, dürften im nächsten Jahr immer beliebter werden.

Als beispielsweise das Luxusmodehaus Gucci, eine der derzeit einflussreichsten Marken der Branche, ankündigte, dass es ab Oktober 2018 ohne Pelzwaren arbeiten würde, bekam es von vielen Seiten Zuspruch. „In einem Klima, in dem Social-Media-Kampagnen viral werden können, werden Marken unglaublich sorgsam über die ökologischen und sozialen Auswirkungen der Produkte nachdenken müssen, die sie produzieren“, bemerkt Smith, die erwartet, dass weitere Luxusmarken Gucci im nächsten Jahr folgen werden. "Die Verbraucher werden sich auch stärker mit nachhaltiger Daunenproduktion, veganem Leder und künstlich gewonnener Seide befassen.“

Die 6 größten Modetrends für 2018

#3 Alle Aufmerksamkeit auf die Brust

Es ist kein Geheimnis, dass neue Einblicke zu einem ganz eigenen Trend in der Damenmode geworden sind - man denke an den ‚Underboob‘, der 2017 einen Moment hatte. Im Laufe des vergangenen Jahres wurden neue, kurz geschnittene Modelle entwickelt, die den Fokus beispielsweise auf die Bauchmuskeln lenkten, sowie Bardot-inspirierte Off-Shoulder-Styles. Der Brustbereich wird nächstes Jahr im Rampenlicht stehen, denn bereits im Herbst 2017 ist das Korsett als Gürteldetail wieder aufgegriffen worden. Dazu passen auch T-Shirts mit Motiven wie Wassermelonen oder zwinkernden Gesichtern auf der Brust.

Der Trend zum Fokus auf diese speziellen Bereiche der weiblichen Form wird im Frühling 2018 weiter anwachsen. Modehäuser wie Alexander Wang, Helmut Lang und Fendi präsentierten allesamt Outfits, die BHs als Teil von Oberbekleidung und Kleidern enthielten. Andere führende Designermarken wie Prada, Versace, Louis Vuitton und Dolce & Gabbana kombinierten Bralettes zu T-Shirts und Kleidern oder präsentierten sie allein zu hoch geschnittenen Röcken.

„Außenliegende Nähte, Korsettdetails und Transparenz werden den Trend rund um die Brust verstärken. Dies wird in einer inklusiven Art und Weise geschehen", fügt Smith hinzu. „Vorbei sind die Zeiten, in denen alle eine künstliche Brustform wollten, bei der sich ein Push-Up-BH durchdrückte.“

Die 6 größten Modetrends für 2018

#4 Eine Rückkehr der Anlassmode, inspiriert von der königlichen Hochzeit

Die bevorstehende Hochzeit zwischen Prinz Harry und Meghan Markle im Jahr 2018 wird zu einem weiteren Trend führen, der sommerliche Anlässe auf beiden Seiten des Teiches beeinflusse wird: „Es darf davon ausgegangen werden, dass Einzelhändler und die Zeitschriften bis Mai zum großen Teil damit beschäftigt sein werden, die Outfits der Braut und der Hochzeitsbesucher vor, während und nach dem Event zu analysieren", bemerkt Smith zu FashionUnited.

Zu den wichtigsten Trends für den Sommer 2018 für Anlässe gehören Kleider mit asymmetrischen One-Shoulder-Schnitten, höhere Ausschnitte, sowie halterlose Kleider und gebauschte Säume. Rüschen hingegen, die in diesem Sommer ein großer Trend in Freizeit- und formeller Kleidung waren, werden wahrscheinlich weniger chaotisch und disziplinierter auf Ärmeln oder Röcken zu finden sein. Abendliche Jumpsuits werden auch im nächsten Sommer groß sein, aber wahrscheinlich eher formell und maßgeschneidert daher kommen.

Die Schlüsselfarben für die Hochzeitssaison sind Bubblegum Pink, Lavendel, Sunshine Yellow und Metallic. Statement-Ohrringe sind auch weiterhin ein Thema und werden jeden Look zu vervollständigen.

Die 6 größten Modetrends für 2018

#5 Gelb frei für alles

Millennial Pink mag die It-Farbe 2017 gewesen sein, aber im Jahr 2018 wird sich alles um die Farbe Gelb drehen. Der Ton gibt dabei ein helles Neongelb an, da die Verbraucher hellere und lebhaftere Kleidung suchen, um gegen globale Probleme in diesen politisch und sozial aufgeladenen Zeiten anzukämpfen. Einzelhändler sollten daher für ihr Merchandising auf starke Farben setzen, da Verbraucher nach Statementfarben suchen, um ihr Leben heller und fröhlicher zu gestalten.

„Dieser Trend wird direkt von den Trends bei Street- und Workwear beeinflusst", sagt Smith. „Angesagte Marken wie Off-White und Gosha Rubchinskiy haben in ihren Prints und Kleidungsstücken eine Ikonografie der Straße verwendet, und Kanye Wests Yeezy-Linie und Nike haben diese Referenzen aufgegriffen. Wir werden 2018 eine breitere Palette von Damen- und Herrenbekleidung in Gelb sehen, ebenso wie Logos und Kampagnen in dem Farbton, genauso wie es bei Millennial Pink war."

Die 6 größten Modetrends für 2018

#6 '80er/90er Jahre - das neue Must-Have-Accessoire: Die Bauchtasche

Die Schlüsseltrends aus den 80er Jahren erleben derzeit ein starkes Comeback in der Mode. Sie stehen für eine Rückkehr zu einer Zeit, in der Mode und Lebensstile sowohl schnell als auch frivol waren. Da das globale politische Klima nach wie vor gespalten ist, suchen Verbraucher in einer einfacheren Ära nach einem gewissen Maß an Komfort. „Da Millennials Hauskäufe und die Familiengründung nach hinten verschieben, verfügen sie über hohe Einkünfte, die einen Teil des Hedonismus der 80er Jahre wieder aufleben lassen“, so Smith. „Die 80er Jahre sind in gewisser Weise dem heutigen Eskapismus aus der harten Realität des Lebens ähnlich.“

Einige Trends, wie Oversize-Karos bei Power-Anzügen, extreme Ärmeldetails, asymmetrische Säume, werden sich im kommenden Jahr fortsetzen. Ein absolutes Must-Have-Accessoire für 2018 ist die Bauchtasche, auch als ‚Fannypack’ bezeichnet. Das praktische Accessoire war auf allen Laufstegen für Frühjahr/Sommer 2018 zu sehen, sowohl in formellen als auch in auffälligen Varianten. Casual-Styles wurden von dem klassischen 80er-Jahre-Fanny-Pack inspiriert, wie er bei Kenzo, Marc Jacobs und Balenciaga zu sehen war. Getragen wird sie über den Rumpf oder quer über den Körper.

Bei Gucci, Givenchy und Kate Spade wurden formellere und elegantere Fanny-Pack-Styles präsentiert. Diese Designer-Marken gaben der Bauchtasche ein modernes Update und verwendenten hochwertigere Materialien wie Leder, um ihr ein luxuriöseres Aussehen zu verleihen: „Kettenverzierungen, Metallverschlüsse und Markenlogos steigern den Luxus.“

Fotos: Cover: Alexander Wang, Catwalkpictures / MadeME, Urban Outfitters / Shrimps AW17, Stylebop / Sies Marjan, Spring 18, Browns

Dockers AW17, Facebook - Uniqlo, own website

Shrimps AW17, Stylebop - Stella McCartney AW17, Mytheresa.com

D&G SS18, Catwalkpictures - Prada SS18, Catwalkpcitures - Alexander Wang AW17, Catwalkpictures

No21 Pre-Spring 18, Stylebop - Sies Marjan, Spring 18, Browns

Adam Lippes SS18, Farfetch - MadeME, Urban Outfitters - Alice Mccall SS18, Farfetch

Tommy Hilfiger AW17, Zalando - Prada AW17, own website

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ