Die Menswear-Trends für SS20: Klassisch mit Twist

Streetwear mag im Einzelhandel der Verkaufsschlager sein, aber auf den Laufstegen der Männer gab es in dieser Saison einen erdrutschartigen Wandel hin zu formelleren, maßgeschneiderten Looks. Aber formell bedeutet nicht unbedingt langweilig oder traditionell, die Herrenmode blickt vielmehr über den Tellerrand des Business hinaus und schließt zeitgemäßere Stoffe, Farben und Schnitte ein.

FashionUnited zeigt einen Auszug der Herrenmodetrends für den Frühling/Sommer 2020.

Die Menswear-Trends für SS20: Klassisch mit Twist

So wird es getragen

Der traditionelle Double Breasted Anzug wird Millennial-Kunden nicht dazu verleiten, den heißgeliebten Hoodie oder Parka wegzuwerfen. Die hohe Schneiderei muss die deshalb eine Nische im Kleiderschrank schließen, die die Streetwear nicht bedienen kann. Viele Luxusmarken, von Celine bis Dior, vermarkten maßgeschneiderte Produkte auf neuartige Weise für die jüngere Zielgruppe.

Dabei ist das In-Store-Merchandising entscheidend, vor allem sollten Kleiderstangen voller grauer und navyblauer Zweiteiler-Kombinationen zu vermeiden. Probieren Sie stattdessen ein neues Merchandising: Kombinieren Sie Jacken mit Shorts oder Jeans oder mit lockerer sitzender Hose. Es geht darum, clever zu kombinieren, anstatt das “Passende” zu suchen. Bei Fendi wurde der kurze Anzug dekonstruiert und kam in leichten Stoffen daher, mit knielangen Shorts und mit Sandalen kombiniert. Krawatten fehlten weitgehend, die Optik wurde mit einem bedruckten Hemd in der gleichen Farbpalette abgerundet.

Die Menswear-Trends für SS20: Klassisch mit Twist

Pink

Pinktöne von zartem Rosa über Nude bis hin zu einem vollen Bekenntnis zu Fuchsia haben in dieser Saison Einzug in die Farbpalette der Herren gehalten, sogar beim Tailoring. Marken, die den Status quo der Männlichkeit in Frage stellen, setzen auf traditionellere feminine Farben, um der Herrenschneiderei einen weicheren, sanfteren Touch zu verleihen.

Utility-Anzüge

Aufgesetzte Taschen an Jacken, Cargo-Details an Hosen, Reißverschlüsse, Patten und eine Vielzahl von Stoffen wie Canvas und Baumwolle zeichnen die moderne Herrenmode aus. Diese Elemente verleihen ihr einen sportlicheren Look und könnten es einfacher machen, einen jüngeren Kunden von der Streetwear wegzulocken.

Eine glänzende Alternative

Die Menswear-Trends für SS20: Klassisch mit Twist

Bei Dior glänzten die Anzüge. Der Eröffnungslook bestand aus einem einreihigen Satinanzug mit Schärpe, kombiniert mit weißen Turnschuhen zeigte, wie man High und Low, Street und Modern Tailoring kombiniert. Bei Celine fügte Hedi Slimane der Abendgarderobe ebenfalls Glam hinzu: Er zeigte einen Disco-Fever-Anzug aus den 70er Jahren, der eng und schmal geschnitten war, wie wir es von seinen Schnitten erwarten.

Eine letzte Bastion bleibt immer: Wenn alles andere fehlschlägt, gibt es immer die traditionelle Nadelstreifenoption. Klassische Herrenschneiderei wird nie aus der Mode kommen.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Foto: Dior SS20, Catwalkpictures.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN