Diese Kleider sind perfekt für eine Sommerhochzeitinfo

Eine Heirat ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben einer Frau. Klar, dass sie an diesem Tag mit ihrem Outfit in Erinnerung bleiben möchte. Aber auch für die Gäste ist eine Hochzeit ein besonderes Event, für das sie sich gerne in Schale werfen. Mit diesen Kleidern macht man bei einer Sommerhochzeit eine gute Figur.

Welche Farben trägt man zur Hochzeit und welche sind ein No-Go?

Am Tag der Trauung steht die Braut im Mittelpunkt. Oberstes Gebot ist es daher, ihr mit der persönlichen Kleiderwahl nicht die Show zu stehlen. Dezente Farben sind aus diesem Grund die richtige Wahl für die Outfits der Hochzeitsgäste. Absolute No-Gos sind dagegen die Farben Weiß und Rot. Weiß steht für Unschuld und Reinheit und ist traditionell der Braut vorbehalten. Rot zählt zu den Signalfarben. Es steht für Leidenschaft, Lust und Hingabe und ist daher unangemessen für ein Hochzeits-Outfit. Auf Schwarz sollte bei der Wahl des Kleides ebenfalls lieber verzichtet werden, da es hierzulande als Farbe der Trauer und des Todes gilt.

Diese Kleider sind perfekt für eine Sommerhochzeitinfo

Was sind die angesagtesten Schnitte?

Bandeau- und Corsagenkleider liegen im Trend. In den richtigen Farben und mit ein paar hübschen Accessoires passen diese Outfits ideal zu einer Sommerhochzeit. Ärmellose Kleider sind in den heißen Monaten ebenfalls angesagt. Auch enge Schnitte kommen nicht aus der Mode. Allerdings sollte das Kleid beim Besuch einer Hochzeit nicht zu kurz sein, wenn es sehr figurbetont geschnitten ist. Eine Kombination aus einer edlen Bluse mit einem langen Rock kann ebenfalls äußerst stilvoll wirken und auch ein schicker Hosenanzug hinterlässt Eindruck, ohne der Braut die Show zu stehlen.

Welche Materialien sind an heißen Sommertagen optimal?

Wenn die Temperaturen im Juli und August auf über 25 Grad klettern, gerät man leicht ins Schwitzen. Da man beim Besuch einer Hochzeit leider nicht davon ausgenommen ist, sollte man vor allem auf leichte Stoffe aus Naturmaterialien setzen. Diese unterbinden die Transpiration zwar nicht, beginnen aber auch nicht so schnell zu riechen. Kleider von ORSAY gibt es in sämtlichen Materialien und Ausführungen. Die Hochzeitsoutfits aus dünner Baumwolle sind hautfreundlich, pflegeleicht und sehen hübsch aus. Auch Kunstseide aus Viskose ist ein geeignetes Material. Der Stoff hat den Vorteil, dass er besonders schön fällt. Spitze in Häkeloptik wirkt edel und romantisch und eignet sich daher gut für ein Festkleid bei einer Sommerhochzeit.

Diese Kleider sind perfekt für eine Sommerhochzeitinfo

Was kombiniert man am besten?

Für die Accessoires gilt dasselbe Gebot wie für die Wahl der Farbe des Kleides. Sie sollen den persönlichen Look dezent unterstreichen, aber nicht zu auffällig sein. High-Heels mit Megaabsätzen oder Plateausolen zählen ebenso zu den No-Gos wie pompöse Handtaschen und protziger Schmuck. Auf der anderen Seite sollte der Stil der Garderobe dem Anlass angemessen sein. Billige oder schmutzige Sandalen und zerschlissene Taschen sind auf einer Sommerhochzeit nicht gern gesehen. Eleganter Schmuck, eine edle Clutch und stilvolle Schuhe sind die richtige Wahl für den Besuch einer Trauung.

Fazit

Beim Besuch einer Sommerhochzeit sollte man sich dem Anlass entsprechend kleiden. Das bedeutet, dass man weder over- noch underdressed auftreten soll. Der Braut bei einem Hochzeitsbesuch in Sachen Outfit den Rang abzulaufen ist das No-Go schlechthin. Die Materialien der Kleider sollten den Temperaturen angemessen sein. In Naturfasern und leichten Stoffen gerät man weniger leicht ins Schwitzen und riecht auch bei 30°C noch gut. Dezente Farben, stilvolle Accessoires und elegante Schuhe wirken edel und sorgen für einen guten Gesamteindruck.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN