Dieses T-Shirt hält 30 Jahre

Nachdem der innovative britische Designer Thomas Cridland mit dem "30-Year Sweatshirt" (das seinen Träger durchaus überleben kann) Fast Fashion den Kampf angesagt hat, folgt jetzt das nächste langlebige Bekleidungsstück: das "30-Year T-Shirt", das wie sein Vorgänger so sorgfältig hergestellt ist, dass es mindestens 30 Jahre oder sogar ein Leben lang hält.

"Das 30-Year Sweatshirt und T-shirt wurden ursprünglich zur gleichen Zeit geplant", erklärte Cridland gegenüber FashionUnited. Er hatte vor, die T-Shirt Crowdfunding-Kampagne dann zu starten, nachdem die Sweatshirt-Kampage erfolgreich 50.000 Pfund (70.928 Euro) erzielt hatte. Dies geschah am 15. Juli. "Auch wenn ich nie damit gerechnet hatte, dass ich das Ziel für das 30-Year Sweatshirt nicht erreichen würde, sogar wenn es ein sehr ehrgeiziges war, war es doch ein großartiges Gefühl das Ziel zu erreichen", sagte Cridland lachend. "Es war aber auch ein bisschen nervenaufreibend, da wir gerade erst diesen Meilenstein erreicht haben. Ehrlich gesagt, bin ich ein bisschen enttäuscht, dass wir nach dem ganzen Medienrummel, den wir erhalten haben, unser Ziel von 50.000 Pfund nicht bei weitem übertroffen haben, aber ich bin doch sehr zufrieden, dass wir unser Ziel erreicht haben."

"Das 30-Year T-Shirt ist so gut gemacht, dass wir 30 Jahre Garantie gewähren"

Um die Crowdfunding-Kampagne für das 30-Year T-Shirt auf Indiegogo zu starten, entwickelte Cridland einen neuen Kurzfilm, mit einigen Zitaten seiner Kickstarter-Kampagne für das Sweatshirt. Seine Entscheidung, die zweite Kampagne über eine andere Plattform laufen zu lassen, wurde hauptsächlich von seinem Bestreben nach einer neuen Erfahrung geleitet. Das Unisex-T-Shirt hat einen klassischen Rundhalsausschnitt, ist in fünf Farben erhältlich und kostet 25 Pfund (rund 35 Euro), was dem Großhandelspreis entspricht.

Dieses T-Shirt hält 30 Jahre

Cridland möchte in den nächsten 20 Tagen 2.000 Pfund (2.837 Euro) aufbringen, um mit der Produktion des T-Shirts beginnen zu können - bis jetzt wurden 576 Pfund (817 Euro) erzielt. Der Preis für das T-Shirt schließt den kostenlosen Versand in Großbritannien und den USA ein; innerhalb der EU wird der Versand zusätzlich 15 Pfund (21 Euro) kosten und international 20 Pfund (28 Euro). Damit werden Cridland und sein vierköpfiges Team keine großen Profite erzielen, wenn sie ihr Ziel für eine Mindestbestellung erreichen. "Das ist uns jedoch egal. Dies ist ein kreatives Projekt und geschieht aus Liebe zur Sache", erklärte Cridland.

Dieses T-Shirt hält 30 Jahre

"Ich bin mit dem 30-Year T-Shirt weniger ehrgeizig als mit dem Sweatshirt, daher das niedrigere Ziel." Cridland fügte hinzu, dass Dank des Erfolgs des Sweatshirt und dem guten Verhältnis zu den Fabriken in Portugal der Preis des T-Shirts und die Bestellzahlen gesunken sind. "Es ist außerdem verglichen mit Sweatshirts einfacherer, T-Shirts herzustellen." Das Garn aus Biobaumwolle für das T-Shirt musste jedoch den gleichen Tests standhalten, denen auch das Material des Sweatshirts unterzogen wurde. Beide werden auf gleiche Weise produziert, so dass sie ein Leben lang halten können. Sollte das T-Shirt jedoch in den nächsten 30 Jahren reißen oder sonstwie ausgebessert werden müssen, können die Kunden es kostenlos zur Repartur zurückschicken.

T-Shirt und Sweatshirt sind bewusst klassisch einfarbig und ohne Auffälliges gehalten, damit sie den Moden und Trends der Zeit standhalten. Cridlands Leidenschaft für nachhaltige Mode geht auf die Zeiten zurück, als die Menschen ihre Kleidung noch schätzten und nur dann Neues kauften, wenn die alten Kleidungsstücke ihren Dienst getan hatten. "Wollen die Leute jedes Jahr in die Geschäfte laufen, um ein einfaches weißes T-Shirt für 10 Pfund zu kaufen, oder wollen sie lieber alle 30 Jahre 25 Pfund für ein T-Shirt ausgeben?" fragt Cridland.

Eigentlich liegt die Antwort auf der Hand. Fans des Sweatshirts können sich jedenfalls auf das T-Shirt freuen und in absehbarer Zukunft auf Schuhe, die Cridland als Nächstes plant. Ob die jedoch ebenfalls 30 Jahre halten werden, steht noch nicht fest.

Orginaltext von Vivian Hendriksz, übersetzt und gekürzt von Simone Preuss
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN