Donna Karan und DKNY ​wollen ab Herbst 2019 auf Pelz verzichten

London - DKNY und Donna Karan sind die neuesten Modemarken, die sich der ständig wachsenden Liste von Labels auf anschließen, welche tierische Materialien zugunsten pelzfreier Alternativen aufgeben wollen.

Morris Goldfarb, CEO von G-III, der Muttergesellschaft von DKNY und Donna Karan, kündigte an, dass beide Marken im Jahr 2019 aufgrund der langjährigen Beziehung des Unternehmens mit der Humane Society of the United States (HSI) keine Pelzprodukte mehr herstellen werden. Die Ankündigung kam zeitgleich mit der Bekanntmachung der Umsätze im vierten Quartal und der Jahresbilanz zum Fiskaljahr 2018, das am 31. Januar endete. Demnach war der der Nettoumsatz im Geschäftsjahr 2018 um 17,6 Prozent auf 2,81 Milliarden US-Dollar gestiegen.

„Während wir mit Donna Karan und DKNY weiter in Richtung Zukunft gehen, haben wir uns beschlossen, ab Herbst 2019 bei beiden Marken keinen Pelz mehr einzusetzen", sagte Goldfarb bei dem Gewinngespräch mit Analysten am Donnerstagnachmittag. „Dieser Schritt resultiert aus einer langjährigen Beziehung mit der Humane Society of the United States." Die Entscheidung kommt Tage nachdem die Stadt San Francisco als erste US-Großstadt alle Pelzverkäufe verboten hatte. p>

"HSI ist sehr erfreut, dass, seit Gucci erklärt hat, dass Fell out ist, viele Designer ihre Relevanz unter Beweis stellen, indem sie dieses veraltete Material nicht länger nutzen wollen", sagte Wendy Higgins, Director of International Media bei der Humane Society of the United States. „In diesem neuesten Statement einer Designermarke haben sich die Marken DKNY und Donna Karan heute Morgen dazu verpflichtet, Pelz und dessen grausame Gewinnung aus ihren Kollektionen zu verbannen. Diese Entscheidung folgt dicht auf die erfreulichen Ankündigungen von Versace und der Stadt San Francisco. Wir beenden damit eine fantastische Woche für das Wohl der Pelztiere.“ Weiter stellte Higgins fest: "Mit jeder weiteren Marke, die auf Pelz verzichten will, stellen Marken wie Fendi und Burberry, die immer noch grausam gewonnene Pelzmode auf dem Laufsteg zeigen, mehr unter beweis, wie altmodisch sie sind“

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Foto: DKNY SS18

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN