Elin Alumyan über ihre Stelle als Filialleiterin bei KUHN Maßkonfektion

Karriere in der Mode ist ein wichtiges Thema auf FashionUnited. Mit dieser Interview-Serie zeigen wir wie vielseitig die Branche ist und stellen Personen vor, die in der Modeindustrie arbeiten. Aktuell sprachen wir mit Elin Alumyan von KUHN Maßkonfektion, welche FashionUnited mehr zu ihrer Rolle als Filialleiterin erzählt hat.

Sie sind Filialleiterin bei KUHN Maßkonfektion, wie sieht Ihr typischer Arbeitstag aus?

Bei KUHN Maßkonfektion leite ich die Filiale in Mannheim. Jeder Tag ist gut organisiert. Das beginnt am Morgen mit den notwendigen Vorbereitungen wie z.B. sich einen Überblick aller anstehenden Termine zu verschaffen und die fertigen Teile zur Abholung bereit zu stellen. Danach beginnt der abwechslungsreiche Teil des Tages und ich freue ich mich auf die Beratung der Kunden.

Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrem Beruf?

Der Kontakt mit Menschen und die Vielfältigkeit. Jeder Kunde ist anders und man muss sich immer wieder neu auf die Bedürfnisse der Menschen einstellen. Das macht meinen Beruf sehr abwechslungsreich und spannend.

Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?

Modernes Ambiente, sauber und hell.

Was ist besonders wichtig, um Filialleiterin bei KUHN Maßkonfektion zu werden?

Ein klein wenig Menschenkenntnis ist schon gefragt. Man sollte auf den Kunden eingehen können und natürlich modeaffin sein. Sich mit Stoffen und Schnitten gut auszukennen ist unerlässlich, um den Kunden gut beraten zu können und zu wissen was ihm steht.

Elin Alumyan über ihre Stelle als Filialleiterin bei KUHN Maßkonfektion

Wollten Sie schon immer in der Modeindustrie arbeiten?

Nein, das war eher Zufall. Aber jetzt bin ich froh hier „gelandet“ zu sein.

Was ist Ihr Lieblingskleidungsstück?

Jeans und High-Heels, Casual und trotzdem elegant.

Wenn Sie nicht bei KUHN Maßkonfektion als Filialleiterin arbeiten würden, welche Karriereweg hätten Sie sonst eingeschlagen?

Vermutlich wäre ich Autosattlerin oder Stewardess geworden.

Haben Sie Tipps für alle, die Interesse haben bei KUHN Maßkonfektion zu arbeiten? Gibt es ein No-Go?

Man sollte offen sein und auf Menschen zugehen können. Wichtig ist auch, dass man seinen eigenen Geschmack hinten anstellen kann und auf die Wünsche der Kunden eingeht.

Absolute No-go’s sind Unfreundlichkeit, ein ungepflegtes Auftreten und Unflexibilität.

Elin Alumyan über ihre Stelle als Filialleiterin bei KUHN Maßkonfektion

Wie viele Tassen Kaffee genießen Sie täglich?

So viel ich kann ☺ Das ist natürlich immer mal zwischen den Kundenterminen möglich.

Welches Kleidungsstück darf in keinem Kleiderschrank fehlen?

Für Herren natürlich ein Anzug und für die Damen das kurze Schwarze – klassisch und Gelegenheiten diese Teile zu Tragen bieten sich immer.

Was war der beste Rat, den Sie bekommen haben?

Wer erfolgreich sein will, muss hart arbeiten ☺

Mehr über KUHN Maßkonfektion als Arbeitgeber erfahren? Hier geht es zu den Stellenangeboten.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit KUHN Maßkonfektion erstellt.

Fotos: Das Copyright der Fotos liegt bei KUHN Maßkonfektion. Zuschneiden und Nachbearbeitung sind nicht gestattet.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN