• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Erste bundesweite Konferenz zum Thema Fashion & Künstliche Intelligenz

Erste bundesweite Konferenz zum Thema Fashion & Künstliche Intelligenz

Von Simone Preuss

27. Feb. 2020

Die erste bundesweite Konferenz zum Thema Mode und Künstliche Intelligenz wird am 12. März 2020 in München im Rahmen der Münchener Creative Business Week stattfinden. Schwerpunkt der Veranstaltung sind „disruptive“ Veränderungen innerhalb der lokalen und globalen Modeindustrie, so Veranstalter Responsive Fashion Institute in einer Mitteilung am Mittwoch.

Internationale Experten werden über aktuelle Chancen, Potentiale und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz innerhalb der unterschiedlichsten Anwendungen und Gestaltungsformen der Mode diskutieren, darunter unter anderem Jonathan Chippindale (Holition, London), Karinna Nobbs (Hot:Second, London), Lars Doemer (GoBlu, Münster), Luca Morena (Next Atlas, Turin), Luciana Ledesma (AI Dragons, Maastricht) sowie Prof. Dr. Rudolf Seising (Deutsches Museum, München).

Durch den Wissens- und Erfahrungsaustausch der AI Fashion-Veranstaltung wollen die Organisatoren „das Bewusstsein für nachhaltige Mode und das Wissen zu einem ethischen Umgang mit Daten und Algorithmen im Modebereich verstärken“, so die Mitteilung.

Begleitende Ausstellung zeigt Verhalten der Endverbraucher

Begleitend findet zudem am 12. und 13. März von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr im Ehrensaal des Deutschen Museums in München eine öffentliche Ausstellung zum Thema statt: „Dies ist eine öffentlich zugängliche und raumfüllende Projektion von erfahrungsorientierten, experimentellen und interaktiven visualisierten Daten, die das Verhalten der Endverbraucher zeigen“, erklärt die Innovationsagentur Holition aus London, die sie durchführen wird. Diese veranstaltete im November letzten Jahres den ersten Digital Fashion Pop-up Store in London.

Die Ausstellung richtet sich „an Besucher aller demographischen und sozioökonomischen Hintergründe, die Nachhaltigkeit in dem Modebereich zu ihren Interessen zählen“, so die Mitteilung. Darüber hinaus fördert das Projekt Einzelpersonen und Unternehmen aus München, die den Wissenstransfer und -ausbau innovativer Technologien und die Etablierung eines internationalen Austausches für eine zukünftige Zusammenarbeit mit potentiellen Kooperationspartnern unterstützen wollen.

Die Konferenz „Fashion & Künstliche“ Intelligenz findet am Donnerstag, dem 12. März 2020, von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung ist erbeten.

Ziel des Responsive Fashion Institute mit Sitz in Gräfelfing bei München ist es, Produkte zu entwickeln, Designansätze zu testen, das Engagement zu fördern, den Dialog zu unterstützen und die Diskussion über Innovation und Nachhaltigkeit zu verstärken. Hierzu bringt es digitale und analoge Instanzen durch verschiedene Aktivitäten zusammen.