• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Fabienne Chapot will Kundschaft auf dem deutschsprachigen Markt überraschen

Fabienne Chapot will Kundschaft auf dem deutschsprachigen Markt überraschen

EINGESENDETE MELDUNG
Von Sponsor

20. Jan. 2022

Mode

Image: Fabienne Chapot

Die Amsterdamer Modemarke Fabienne Chapot setzt seit ihrer Gründung im Jahr 2006 auf Positivität und interessante Geschichten, die sie durch charaktervolle Kleidungsstücke erzählt, die jedes Outfit besonders machen.

„Wir schätzen die Kraft der Freude, der Farbe, und lassen Dinge mit einem Funkeln aufleuchten. Wir folgen nicht der Masse - nicht, um aufzufallen, sondern weil es sich einfach richtig anfühlt“, erklärt das 15-jährige Label.

Dieser Ansatz zahlt sich gerade in Pandemiezeiten aus, denn welche Frau würde sich nicht gerne durch eine starke, ausstrahlende Positivität in ihren Looks wohl und selbstbewusst fühlen?

Dabei ruht die von der charismatischen Gründerin Fabienne Chapot eigenständig ins Leben gerufene Marke auf sechs Säulen: der Stärkung von Frauen, die Passion, eigene Drucke zu entwerfen, Inspiration durch Kultgegenstände der Vergangenheit, einem positiven Ausblick, femininen Statement-Looks und dem mutigen Ansatz vom Leben.

Das heißt, dass es bei Fabienne Chapot darum geht, Frauen zu inspirieren, ihren eigenen Stil zu finden und nicht etwa vorzuschreiben, was sie tragen sollen. Zudem ist das sprichwörtliche Glas immer halb voll, nie halb leer und die Marke versucht Frauen durch starke, farbenfrohe Kreationen zu ermutigen und zu stärken.

„Ich habe diese Marke seit 2006 stetig aufgebaut, indem ich meinem Herzen folge, meiner Intuition vertraue und mich traue, große Träume zu verwirklichen. Die mutige und farbenfrohe Marken-DNA ist heute der Kern unseres Geschäfts“, sagt Gründerin und CEO Fabienne Chapot.

Der unverwechselbare Look des Labels zeichnet sich durch feminine Schnitte, wiedererkennbare Silhouetten, Herzen und Sterne, satte Farben, tragbare Statement-Pieces, sowie immer das besondere Detail aus.

Image: Fabienne Chapot

Im Bereich unternehmerische Verantwortung konzentriert sich Fabienne Chapot auf drei Schwerpunkte: Transparenz in der Lieferkette, die sich durch langjährige und beständige Beziehungen zu den Zulieferbetrieben ausdrückt; angemessene Arbeitsbedingungen in den Fabriken und nachhaltigere Materialien wie Biobaumwolle und EcoVero-Viscose sowie recyceltes PET in Zusammenarbeit mit Waste2Wear.

Pro Saison bietet Fabienne Chapot circa 200 Optionen an, bestehend aus einem Hauptteil an Ready-to-wear Styles, die ergänzt werden durch eine wunderschöne Schuh- und Accessoires-Kollektion. So entstehen komplette Looks mit Optionen in einer Preisklasse von 60 bis 389 Euro.

Neben einer starken Kleider-, Blusen- und Shirt-Präsenz in der Kollektion legt das Label einen derzeitigen Fokus auf die Ausweitung seiner Strick- und Denimanteile. Gemeinsam mit den handdesignten Drucken entsteht so jedes Jahr eine stringente Kollektion an ausdrucksstarken Styles.

In jeder Saison gibt es nur eine Einverkaufsphase mit jeweils fünf Lieferfenstern. „So nutzen wir die Zeit während des Jahres, um Partner:innen zu besuchen und Beziehungen zu vertiefen. Wir wollen nah dran sein und gemeinsam erfolgreich sein“, erklärt Mona Tschirdwahn, Direktorin DACH bei Fabienne Chapot.

Bislang blick das Amsterdamer Label auf ein internationales Netzwerk. Die Expansion nach Deutschland, Österreich und die Schweiz mit einem eigenen DACH-Team hat in 2022 Fokus und so hat das Label jüngst zwei neue Showrooms und Offices in Düsseldorf und München eröffnet und will die Bekanntheit und Markensichtbarkeit deutlich erhöhen.

Image: Fabienne Chapot

„Mit den richtigen (Wholesale-)Partnern sehen wir ein extrem schnelles Wachstum voraus, aber nicht um jeden Preis”, erklärt Mona Tschirdewahn. „2021 war ein exzellentes Jahr für unsere Brand; wir waren und sind profitabel, sind mit einer guten Voroder ins Jahr hineingegangen und beweisen nach wie vor Schnelligkeit im operativen Bereich, so dass wir innerhalb von ein bis zwei Tagen Bestseller nachliefern können. Das schätzen unsere Wholesale-Partner sehr.“

Engpässe gab es dabei auch während der Pandemie kaum beziehungsweise wurden diese schnell ausgeglichen. „Wir kennen alle Lieferbetriebe und haben sehr gute Beziehungen zu unseren Suppliern. Dies sorgt für schnelles Handeln und Anpassen.“

Was die Expansion in den deutschsprachigen Markt angeht, so steht die DACH-Leiterin diesem sehr positiv gegenüber. „Jeder neue Partner, jede neue Partnerin verliebt sich in Fabienne Chapot. Wir haben eine unverwechselbare Handschrift und liegen mit unserer Stilistik am Puls der Zeit.“

„Wir bedienen eine sehr stark aufkommende Nische zu dem in den letzten Jahren etablierten puristischen Look. Wir sind farbenfroher, lauter und unverwechselbar. Das ist das, was die Kundin, besonders auch im kommenden Herbst/Winter 2022, suchen und mit uns finden wird“, sagt Mona Tschirdewahn.

Zudem verfolgt Fabienne Chapot eine Open-Door-Policy für seine Showrooms, während der aktuellen Orderphase, unter Einhaltung der wichtigen Covidvorkehrungen. „Wir haben in Düsseldorf eine wunderschöne, 350 Quadratmeter große Altbauvilla im niederländischen Stil gefunden - unsere ‘Villa Chapot’ - und in München einen wunderschönen Showroom im Lodenfreypark - unseren ‘Loft Chapot’ - in dem die HW22-Kollektionen in den nächsten Wochen angeschaut werden können.“

Image: Fabienne Chapot
Image: Fabienne Chapot

„Wir freuen uns, unsere Partner und Partnerinnen hier begrüßen zu dürfen. Zusammen mit der besonderen Atmosphäre, die unsere Showrooms ausstrahlen, nehmen wir ein großes Stück der DNA aus Amsterdam mit in unsere deutschen Standorte und freuen uns, alle zu überraschen.”

Promotion
Lesen Sie mehr über Fabienne Chapot auf der Unternehmensseite