H&M ist das meistgesuchte Modelabel im Internet

Der schwedische Fast-Fashion-Einzelhändler H&M führt laut den von SEMrush zusammengestellten Internet-Suchanfragedaten die Liste der weltweit beliebtesten Marken an und verzeichnet im Durchschnitt mehr als 30 Millionen Suchanfragen weltweit pro Monat.

Auf H&M folgte der spanische Modehändler Zara, der 25 Millionen Suchanfragen pro Monat erhielt, während die Sportbekleidungs-Giganten Adidas und Nike den dritten Platz zusammen mit dem britischen Einzelhändler Asos mit jeweils mehr als 15 Millionen Suchanfragen belegten.

Die darauffolgenden globalen Top-10 der beliebtesten und am meisten gesuchten Mode-Marken sind Forever 21, Next, Old Navy, Louis Vuitton und Gucci. Dies verdeutlicht, dass Fast-Fashion und Sportswear die größte Nachfrage erzeugen. Nur zwei Luxus-Modehäuser schafften es unter die Top 10 der globalen Modemarken.

H&M ist das meistgesuchte Modelabel im Internet

Britische Verbraucher suchen nach ihren Lieblingsmodemarken vor allem bei Asos und New Look, die sich mit über 4 Millionen Suchanfragen an die Spitze setzten, gefolgt von Topshop und Boohoo mit über 2 Millionen Anfragen .

H&M ist das meistgesuchte Modelabel im Internet

Platz Drei teilten sich von Zara, H&M und Pretty Little Thing mit mehr als 1,8 Millionen Suchanfragen, während Missguided und Primark mit 1,5 Millionen Suchanfragen den vierten Platz belegten. Besonders beeindruckend ist das deshalb, weil der Niedrigpreis-Modehändler Primark gar kein E-Commerce betreibt.

Nike und Adidas dominieren Sportbekleidung h2>

In Sachen Sportbekleidung dominierten Nike und Adidas weiterhin und belegten den fünften Platz mit einer Million Suchanfragen, während New Balance und Puma erst viel später auf der Liste auf Platz 15 mit 110.000 Suchanfragen landeten.

Unter den Luxusmarken war das italienische Modehaus Gucci die am meisten gesuchte und belegte den 7. Platz mit 550.000 Suchanfragen, dicht gefolgt von Louis Vuitton und Hermès auf Platz acht mit 450.000 Suchanfragen. Andere High-End-Marken auf der Liste waren Michael Kors, Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Hugo Boss, Burberry, Net-a-Porter, Vivienne Westwood, Mulberry, Christian Louboutin, Victoria Beckham und Chanel.

Die Top 15:

  • 1. Asos / New Look (über 4 Millionen Suchanfragen)
  • 2. Topshop / Boohoo (über 2 Millionen)
  • 3. Zara / H&M / Pretty Little Thing (über 1.8 Millionen)
  • 4. Missguided / Primark (1.5 Millionen)
  • 5. Nike / Adidas (1 Million)
  • 6. Urban Outfitters (über 800,000)
  • 7. Ted Baker / Gucci (550,000)
  • 8. Louis Vuitton /Hermes (450.000)
  • 9. North Face /Jack Wills / Forever 21/ Michael Kors (über 350,000)
  • 10. Uniqlo / Tommy Hilfiger / Zalando/ Swarovski (etwas mehr als 300,000)
  • 11. Gap / Rolex (über 245,000)
  • 12. Calvin Klein (etwas mehr als 200,000)
  • 13. Hugo Boss / Burberry /Under Armour / Moncler, Net A Porter, Skechers, Ray Ban / Vivienne Westwood (165,000)
  • 14. Mulberry (135,000)
  • 15. New Balance / Tag Heuer / Puma / Christian Louboutin / Aldo / Victoria Beckham / Patagonia /Chanel (110,000)

Die SEMrush-Rangliste der beliebtesten Modemarken von Internetnutzern basiert auf globalen Daten, die zwischen Juni 2017 und Juni 2018 erhoben wurden, sowie Daten, die zwischen Mai 2017 und Mai 2018 in Großbritannien erhoben wurden.

Bild: H&M

Diagramme: SEMrush

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN