H&M kooperiert mit Pariser Musée des Arts Décoratifs

H&M verkündet die Zusammenarbeit mit dem Pariser Musée des Arts Décoratifs. Dabei geht es zum einen darum, dass die neue Linie H&M Conscious Exclusive von den Archiven des Museums inspiriert worden ist. Der Launch der Linie am 7. April fällt zudem mit der Eröffnung der Modeausstellung „Fashion forward - Three centuries of fashion“ zusammen. Das Gesicht der dazugehörigen H&M Kampagne soll Stilikone und Öko-Aktivistin Julia Restoin Roitfeld sein.

Für die Entwicklung der Kollektion haben die H&M Designer eng mit dem Museum zusammengearbeitet. Inspirationen lieferte nicht nur die Geschichte der Mode, sondern auch das Werk von Künstler wie z.B. Gustave Moreau. Das Ergebnis soll eine ökologisch ausgerichtete Kollektion sein, die ebenso glamourös wie nostalgisch daherkommt.

„Mit dieser Kollektion brachten wir den Gedanken der Nachhaltigkeit auf ein neues Niveau“, sagt Ann-Sofie Johansson, Creative Advisor bei H&M. „Wir haben mit neuen, innovativen Materialien gearbeitet, wie z.B. Perlen und Strass aus recyceltem Glas und Denimite, einem Material aus recyceltem Denim.“

Die Linie, bestehend aus Kleidung und Accessoires für Frauen, wird im April in rund 180 Stores weltweit sowie im Internet verkauft. Zudem wird H&M auch selbst zum Exponat und präsentiert in der Ausstellung u.a. Teile aus der ersten Designer-Kollaboration mit Karl Lagerfeld aus dem Jahr 2004.

Photo: H&M Conscious Exclusive 2016

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN