H&M: Sonderkollektion zum Mauerfall-Jubiläum

Unter dem Motto „East + West - when two became one“ feiert die schwedische Modemarke H&M den 30. Jahrestag des Mauerfalls mit der Unisex-Sonderkollektion „Neunzehnhundert89“. Gesicht der Kampagne ist die Schauspielerin und DJ Palina Rojinski. Der gesamte Erlös der Kollektion soll an eine gemeinnützige Organisation gespendet werden, über die H&M-Kunden selbst abstimmen können. Die Kollektion wird ab dem 10. Oktober 2019 deutschlandweit in ausgewählten Geschäften und online auf hm.com erhältlich sein.

„Palina Rojinski steht für eine ganze Generation von modernen, selbstbewussten Menschen, die Freiheit schätzen und leben. Eine Freiheit, die für viele mit dem Ereignis des Mauerfalls vor 30 Jahren eng verknüpft ist. Damit ist Palina als Kampagnengesicht die Idealbesetzung für unsere Capsule Collection. Mit der Kampagne möchten wir einen kleinen Beitrag für Demokratie und Toleranz in diesem Land leisten und den gesamten Verkaufserlös gemeinnützigen Organisationen zukommen lassen, die entsprechende Projekte fördern“, kommentiert Thorsten Mindermann, Geschäftsführer von H&M Deutschland, in einer Pressemitteilung vom Montag.

Die Kollektion besteht aus T-Shirts in den Farben Weiß, Grau und Schwarz für jeweils 9,99 Euro und einem grauen Sweater mit der Aufschrift „Neunzehnhundert89“ auf dem Ärmel, „East + West - when two became one“ auf dem Rücken und „WENDE“ auf der Brust, der 19,99 Euro kostet.

„Als wertebasiertes Unternehmen glaubt H&M daran, dass mit der Wende positive Energie, Innovation und Kreativität dort entsteht, wo Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, Interessen und Erfahrungen zusammenkommen, diese miteinander teilen und sich gegenseitig inspirieren. Damit einhergehend ist es das Ziel der Kampagne, Aufmerksamkeit für Zusammenhalt, Toleranz und Freiheit zu schaffen und zu stärken“, erklärt das Unternehmen in der Mitteilung.

Auf einer eigens eingerichteten Website ( social.hm.com/en_DE/neunzehnhundert89) können H&M-Fans noch bis zum 9. November - dem Tag des Mauerfalls - abstimmen, ob der Erlös der Kollektion an die Amadeu Antonio Stiftung gehen soll, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet, oder an den Helden Verein für Nachhaltige Bildung und Persönlichkeitsentwicklung e.V., der Kindern und Jugendlichen hilft, die Opfer von Cybermobbing, Gewalt, Ausgrenzung und Rassismus geworden sind. Sie können auch eine dritte Organisation vorschlagen.

„Mein Herz geht auf, wenn ich die Bilder von 1989 sehe“, sagt Kampagnengesicht und Wahlberlinerin Palina Rojinski. „Ich verbinde mit dem Wort Wende den Aufruf, dem Herz und seiner Intuition nachzugehen. Dass wieder zusammenwächst, was zusammengehört“, so die 34-Jährige.

H&M Deutschland ist zudem wie im vergangenen Jahr Kooperationspartner der offiziellen Feierlichkeiten des Landes Berlin. Im Rahmen der Festivalwoche „30 Jahre Friedliche Revolution – Mauerfall“ wird an sieben Orten an sieben Tagen an die historischen Ereignisse von vor 30 Jahren erinnert und mit über 200 Veranstaltungen gefeiert, was damals erreicht wurde und bis heute wichtig ist. Hierzu werden vom 4. bis zum 10. November 2019 Menschen aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt in der deutschen Hauptstadt erwartet.

Foto: H&M

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN