Handelspreise: Modebranche räumt ab
Bei der Verleihung der diesjährigen Handelspreise auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin konnte die Modebranche in allen Kategorien überzeugen. So gingen alle drei Auszeichnungen an Modehändler oder Generalisten.

In der Kategorie Managementleistung Mittelstand hatte beispielsweise die Handelsgesellschaft Aktiv Schuh die Nase vorn. Der mittelständische Schuhfachhandel existiert in Berlin bereits in vierter Generation und konnte die Juroren des Handelsverbands Deutschland (HDE) vor allem durch geprüfte Markenqualität, den hohen Stellenwert von fachlicher Beratung sowie durchdachte, an die jeweilige Zielgruppe angepasste Storekonzepte überzeugen.

Den Preis für die beste Managementleistung Großunternehmen ging an die Gebr. Heinemann SE & Co. KG, die 230 Duty Free & Travel Value Shops sowie Marken- und Conceptshops an 78 internationalen Flughäfen in 28 Ländern betreibt. Als ehrbarer Kaufmann nach hanseatischer Tradition setze sich das Hamburger Familienunternehmen in den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung sowie Bildung und Erziehung für Vielfalt und Verantwortung ein, heißt es seitens der Preisrichter.

Zugleich wurde Lovro Mandac mit dem Lifetime-Award geehrt. Der langjährige Vorsitzende der Geschäftsführung bei dem Warenhauskonzern Galeria Kaufhof stehe für Werte wie Fleiß, Weitsicht und unternehmerischen Mut, so die Begründung des HDE zur Preisverleihung. Unter seiner Führung habe sich das Unternehmen vom vermeintlichen Auslaufmodell zum sicheren Ertragsbringer gewandelt. Seit 2010 war Mandac außerdem HDEVizepräsident und stritt als „Mr. Innenstadt“ des deutschen Einzelhandels mit der Politik für vitale Innenstädte und die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten.

Foto: Aktiv Schuh / Deutscher Handelskongress 2015

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN