In Bildern: Die Verleihung der European Fashion Awards 2017 in Berlin

Die Förderung von Jungdesignern haben sich mittlerweile viele Organisationen und Firmen auf die Fahnen geschrieben. Bei der am Dienstag gestarteten Berliner Fashion Week ist das Thema allgegenwärtig, selbst Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries rief dazu auf, mehr für Modetalente zu tun.

Für die Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie (SDBI) ist das nichts Neues: Schon seit fast vierzig Jahren hat sie sich der Aufgabe verschrieben, dem Designernachwuchs zu einem guten Start zu verhelfen. Seit 2005 verleiht die Organisation alljährlich den European Fashion Award (FASH) an besonders begabte Studierende. Und auch in dieser Woche war die SDBI in Berlin ganz vorne: Schon am Montag wurden die diesjährigen FASH-Preisträger im Bode-Museum geehrt.

In Bildern: Die Verleihung der European Fashion Awards 2017 in BerlinIn Bildern: Die Verleihung der European Fashion Awards 2017 in Berlin

Vergeben wurden Auszeichnungen in zwei Kategorien: Gekürt wurden die besten Studierenden, aber auch bereits fertige Abschlussarbeiten. Bei den Studierenden siegte Hannah Kliewer von der HAW Hamburg vor Lea Schweinfurth (Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle) und Andreas Stang (FH Bielefeld). Für die beste Abschlussarbeit wurde Sonja Litichevskaya, eine Absolventin der Berliner Modeschule Esmod, ausgezeichnet. Die Plätze zwei und drei belegten Katja Skoppek (FH Bielefeld) und Livia Honus (AMD Hamburg). Am Wettbewerb hatten sich in diesem Jahr 205 Studierende aus 29 Ländern beteiligt.

In Bildern: Die Verleihung der European Fashion Awards 2017 in Berlin Fotos: ©Bernhard Ludewig/SDBI
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN