In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Ja, Sie haben richtig gelesen - Moon Boot, die italienische Kult-Marke, die für ihre superwarmen, klobigen Winterstiefel bekannt ist, wird eine Sommerkollektion herausbringen. Und das im pünktlich zum 50. Jubiläumsjahr. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für Moon Boot sozusagen.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Die neue Frühjahr/Sommer 2020-Kollektion orientiert sich laut dem italienischen Unternehmen an der Zukunft und will seine eigene „charakteristische Winternatur herausfordern“ und doch mit einer Reihe von Schuhmodellen für die wärmeren Monate „seiner Identität und seinem Stil treu bleiben“.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Moon Boot-Ästheten wird dies vielleicht gar nicht passen, verkörpern die vier neuen Damenmodelle doch alles, was die Chemiefaser-Moon Boots der 60er Jahre nicht hatten: atmungsaktive Materialien, kühlende Membrane und High Tech-Bearbeitungen der Materialien in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Textilspezialisten Heiq, die die Moon Boots an den Sommer anpassen sollen.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

„Pah!“, hört man eingefleischte Fans der Original-Moon Boots angesichts soviel Technologie aufschreien, aber keine Sorge, immerhin heißen die Sommermodelle nicht Moon Boot, sondern Mars Boot.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Und wer schon befürchtete, im Namen der Mode bei 30 Grad im Schatten in geschlossenen Moon Boots durch die Gegend stapfen zu müssen, kann aufatmen - die Mars Boots haben an Material verloren und geben sich sommerlich als Sandalen und Halbschuhe.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Die neue Frühjahr/Sommer 2020 Moon Boot- und Mars Boot-Kollektion kommt jedoch erst im Dezember 2019 auf den Markt. Wer sie gleich probetragen möchte, könnte sich also im umgekehrten Szenario wiederfinden: leichte Moon Boot-Sandalen bei 10 Grad minus durch die Straßen zu tragen. Verkehrte Welt?

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Nicht, was die Farben angeht, denn die bleiben knallig: Neongelb, - orange und -pink sind ebenso anzutreffen wie Babyrosa, Silber und Schwarz. Natürlich auch bunt gemischt, mit sich abhebenden Schnürsenkeln, Sohlen und anderen Details, sonst wären es ja keine Moon Boots.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Die Halbschuhe sind überraschend wenig klobig, mit transparenten Elementen und geschnürter Optik, jedoch mit Moon Boot-Schriftzug auf der gesamten Kappe oder als dezenter Schriftzug am Hinterriemen. Für die gewohnt klobige Optik, die so jedes Outfit verschlankt, muss man sich daher auf die gewohnten Winter-Moon Boots verlassen, die es natürlich auch noch gibt.

2019 ist das 50. Jubiläumsjahr der Moon Boots, die 1969 durch die erste Mondlandung inspiriert wurden: Der italienischen Designer Giancarlo Zanatta aus dem Städtchen Montebelluna wollte einen Schuh entwickeln, der den von Astronauten ähnelte. 1978 dann registrierte die Schuhmarke Tecnica die Marke Moon Boot und schnell wurden die superleichten und doch superwarmen Boots zu Kult-Stiefeln, die einen weltweiten Trend auslösten, bei Kindern sowie bei Erwachsenen, denn für Moon Boots ist man nie zu alt.

In Bildern: erste Moon Boot Sommer-Kollektion

Bereits vor zwei Jahren bekamen die Kult-Stiefel ein Makeover und wurden als High-Top-Sneaker auf den Markt gebracht, mit großem Erfolg: Die ‘Casual Urban’ Sportschuhe wurden gut angenommen und gehören jetzt zum Standardrepertoire der Marke. Jetzt bleibt abzuwarten, wie die Welt auf die Sandalen, Flipflops und Halbschuhe reagiert.

Fotos: Moon Boot

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN