• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • In Bildern: Mode Suisse 19

In Bildern: Mode Suisse 19

Von Simone Preuss

2. März 2021

Mode

Die 19. Ausgabe der Mode Suisse fand vom 27. Februar bis 2. März 2021 digital statt. Während Mode Suisse 17 und 18 im letzten Jahr noch in abgeänderter Form physisch stattfinden konnten, setzte die Mode Suisse 19 für die Präsentation der auf neuesten Schweizer Mode von acht ausgewählten Zürcher Labels - Amorphose, Forbidden Denimeries, Klaesi Holdener x Sol Sol Ito, Luca Xavier Tanner, Mourjjan, Nina Yuun, Nomadissem und Rafael Kouto - auf Online-Kanäle wie Instagram.

Für die Frühjahrs Ausgabe der Mode Suisse wurden zwei verschiedene Kulissen benutzt: Zum einen ein Laufsteg in der F+F School of Art and Design in Zürich, um die Kollektionen der acht Labels in Szene zu setzen, sowie Aufnahmen im Studio, wo die Designer einer kleinen Gruppe von Modeexperten ihre Kreationen erklärten, darunter Jacqueline Krause-Blouin vom Modemagazin Annabelle, Claudia Desax von Online-Modehändler Opia, Kuratorin der Zürcher Agentur Neutral Michelle Nicol und Influencer Charlotte Fischli.

Bild: Klaesi Holdener

Klaesi Holdener zeigte mit ihren minimalistischen Designs die Gegensätzlichkeit der Stärke und Zerbrechlichkeit von Frauen, während Designer Florian Holdener sich mit dem Brillenlabel Sol Sol Ito zusammenarbeitete.

Die durch den jüngsten Lockdown verursachte Stille war die Inspiration für Nina Yuuns (s. oben links) neue Kapselkollektion “Rust and Flower”, die Qualität und Schönheit in den kleinsten Dingen erforscht.

Bei Mourjjan setzte Designer Roland Rahal für seine Kollektion ”Arctic Poetry” mit handbestickten Stücken ebenfalls auf Glamour und kreierte Stille und Gelassenheit in einer Zeit des Chaos.

Bild: Mourjjan (links) / Nomadissem (rechts)

Nomadissem zeigte seine vierte nachhaltige und elegante Garderobe mit modularen Stücken, die vom Bergsteigen inspiriert wurden - ausgelöst durch die Erstbesteigung eines 4000er-Gipfels durch Designerin Noële Nana Schaffner im letzten Sommer.

Amorphoses Designer Giancarlo Bello ließ sich für seine Kollektion “The Princess of Whale Cay” von den Hollywood-Ikonen Marion “Joe” Carstairs und Marlene Dietrich inspirieren sowie vom karibischen Flair der 30er Jahre.

Bild: Amorphoses (links) / Forbidden Denimeries (rechts)

Forbidden Denimeries präsentierte seine Neuerfindungen von Denim durch nachhaltige Jacken und Accessoires als eine Hommage an den angepassten Rhythmus von Modenschauen und die Dekodierung von Geschlechterstereotypen. Designer Mikael Vilchez will die klassische Jeansjacke durch eine Neuinterpretation zu einem schicken Must-Have machen.

Bild: Luca Xavier Tanner

Luca Xavier Tanner war bereits zum zweiten Mal bei der Mode Suisse dabei und erkundete robuste, unifarbene Materialien sowie praktische Details, die sich immer wieder durch die Kreationen zogen. Außerdem kollaborierte das Label mit KDH1932, der Tochtermarke von Mode Suisses Schuhpartner Kandahar.

Rafael Kouto zeigte seine neueste Upcycling-Couture-Kollektion “zwischen Himmel und Erde” (s. oben rechts), benannt nach dem italienischen Sprichwort “tra terra e cielo”. Die Kollektion reflektiert die kreisförmige Natur des Lebens, die sich in der Herangehensweise des Labels an Mode widerspiegelt. Designer Rafael Kouto ist in diesesm Jahr auch der kreative Kopf hinter der sechsten Le Shirt - Les Archives au Goût du Jour ZSIG von Mode Suisse, die am 11. März exklusiv bei Sélection Mode Suisse chez Jelmoli in der Bahnhofstrasse in Zürich präsentiert wird.

Parallel zur Mode Suisse 19 startete auch der DACH-Showroom, der normalerweise während der Women’s Fashion Week Paris stattfindet, aber das ganze Jahr Zugang zu den neuesten Kollektionen von Designern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten wird. Zudem gibt es die Möglichkeit, den Showroom in Wien (23. bis 25. Februar), Berlin (2. bis 4. März) und Tokio (23. bis 25. März) physisch zu besuchen.

Ein von Tong Watanayaem gedrehter Werbefilm zur Mode Suisse 19 ist ab Dienstag, dem 2. März, auf YouTube und Instagram zu sehen.
Fotos: Mode Suisse 19 / Alexander Palacios

FW21
Mode Suisse
Zurich