• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • International Woolmark Prize gibt am Finale Teilnehmende bekannt

International Woolmark Prize gibt am Finale Teilnehmende bekannt

Von Simone Preuss

24. Nov. 2021

Mode

Rui, Saul Nash, Peter Do, Ahluwalia, Jordan Dalah, Mmusomaxmell und Egonlab (von links nach rechts) | Foto: IWP 2022

Die Finalist:innen des International Woolmark Prize, einem der weltweit renommiertesten Modepreise und Vorreiter in Sachen Talentförderung, stehen fest: Sieben der vielversprechendsten aufstrebenden Designtalente der Welt wurden ausgewählt. Sie sind Ahluwalia aus Großbritannien, Egonlab aus Frankreich, Jordan Dalah aus Australien, Mmusomaxmell aus Südafrika, Peter Do aus den USA, Rui aus China und Saul Nash aus Großbritannien.

„Wir freuen uns, die nächste Generation von kreativen Game-Changern vorzustellen, die 2022 am International Woolmark Prize teilnehmen werden. Die Weiterentwicklung des Awards soll Designer:innen unterstützen, zukunftsweisende Konzepte zu entwickeln, bei denen das innovative Potential von Merinowolle, insbesondere in Bezug auf Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit, hervorgehoben wird“, sagte John Roberts, CEO der Australian Wool Innovation, in einer Mitteilung.

Das diesjährige Programmthema heißt „Play“ und soll laut den Veranstaltenden „ein wahres Fest für zukunftsweisendes Design und Innovation sein“. Die Finalist:innen sind eingeladen, mit Textilien, Design und Geschäftspraktiken zu spielen und zu experimentieren, um Veränderungen und Innovationen für eine bessere Zukunft voranzutreiben.

Ziel ist es, eine Merinowolle-Kollektion für die Herbst/Winter 2022 Saison zu präsentieren, die Transparenz in der gesamten Lieferkette darstellt. Dazu erhält jede:r Finalist:in einen Zuschuss von 60.000 australischen Dollar für die Entwicklung der Kollektion und wird von der Bildungs- und Mentoring-Initiative des Programms, der Innovation Academy, unterstützt. Zu den Mentor:innen gehören Branchengrößen wie Gabriella Karefa-Johnson, Holli Rogers, Sinéad Burke, Sara Sozzani Maino, Shaway Yeh und Tim Blanks.

Die Gewinner:innen werden dann von einer renommierten Jury aus Branchenexpert:innen ausgewählt und im April 2022 bekannt gegeben. Eine:r von ihnen wird zudem mit dem International Woolmark Prize ausgezeichnet und erhält 200.000 australische Dollar für die Entwicklung des eigenen Unternehmens.