• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • JW Anderson stellt die Realität auf den Kopf

JW Anderson stellt die Realität auf den Kopf

Von Rachel Douglass

22. Sept. 2022

Mode

Fotos: JW Anderson, SS23 London Fashion Week

Die Marke JW Anderson, die für ihren unverwechselbaren Stil bekannt ist, blieb auch bei ihrer Frühjahr/Sommer-Kollektion 2023, die während der London Fashion Week präsentiert wurde, ihrem Ruf treu.

Die Damenmodenschau fand in einer Londoner Casino-Spielhalle statt. Die dazugehörige Ästhetik ist auch in der Kollektion zu sehen, die darauf abzielte, die Welt der Technologie mit dem echten Leben zu verschmelzen.

Dieses Konzept wurde buchstäblich in Kleidungsstücken mit Tastaturen und T-Shirts umgesetzt, die von Desktop-Bildschirmschonern inspiriert sind und der High-End-Mode einen Hauch von Humor verleihen.

Fotos: JW Anderson, SS23 London Fashion Week

Andere Stücke wiesen abstrakte Silhouetten und überdimensionale Proportionen auf, wie ein ballonförmiges Orb-Kleid aus einem skulpturalen Spiegelmaterial sowie ein auf dem Kopf stehender Rollkragenpullover aus einem großen gestrickten Material.

Neben den experimentelleren Stücken ließen sich einige von der Natur inspirieren. Ein zerknittertes T-Shirt-Kleid trug ein Abbild der Erde, während ein Kleidungsstück, das an eine Plastiktüte erinnerte, die Illusion erweckte, einen Goldfisch zu beinhalten.

Einige Entwürfe hingegen verdrehten die alltägliche Realität völlig, wie Stücke, die an Kleiderbügeln zu hängen schienen, Kleidungsstücke mit riesigen Waschetiketten und eine Hängematte, die zum Kleid wurde.

„Die Botschaft ist eine des Realismus - was auch immer real heute bedeuten kann - vermittelt mit einer reduktionistischen Sprache, die jedes Stück mit dem Status eines unverblümten Statements auflädt", heißt es in der Show-Notiz.

Fotos: JW Anderson, SS23 London Fashion Week
Fotos: JW Anderson, SS23 London Fashion Week

Dieser übersetzte und bearbeitete Beitrag erschien zuvor auf FashionUnited.uk.

JW ANDERSON
LFW
SS23