“Kein Tag ist wie der andere” - Im Gespräch mit Store Managern bei SMCP

Karriere in der Mode ist ein wichtiges Thema auf FashionUnited. Mit dieser Interview-Serie zeigen wir, wie vielseitig die Branche ist und stellen Personen vor, die in der Modeindustrie arbeiten. Aktuell sprachen wir mit Pia, Jack und Stephanie von SMCP, die FashionUnited von ihren vielfältigen Erfahrungen als Store Managers bei Sandro, Maje und Claudie Pierlot erzählt haben.

Du bist Store Manager bei SMCP, wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

Pia (Sandro): Mein Arbeitsalltag startet zunächst mit einem Morning-Briefing. Hier bespreche ich mit dem Team die Umsätze und Kennzahlen des Vortags, setze individuelle Ziele und gehe mit ihnen die To Do-Liste für den Tag durch und Aufgaben werden delegiert.
Das Wichtigste ist natürlich der Kundenservice. Kundenbeziehungen aufzubauen und zu vertiefen ist eine Kernaufgabe, welche mit dem Verkauf unserer Kollektion einhergeht. Hierfür ist eine perfekte Kollektions- und Produktkenntnis ausschlaggebend, also sind regelmäßige Trainings, instore und digital, unerlässlich.

Stephanie (Maje): Kein Tag ist wie der andere. Die Herausforderung besteht darin die administrativen Aufgaben ebenso zu meistern wie die Motivation des Teams und die individuellen Anforderungen unserer Kunden.

Jack (Claudie Pierlot): Jeder Tag ist anders, denn jeder Tag hat eine neue Vielfalt an Aufgaben. Organisation der Prioritäten des Tages, jeden Morgen ein kurzes Treffen mit dem Team für ein kurzes Feedback zu gestern und Überprüfung der Aufgaben des Tages, wie wir unsere Hauptziele den ganzen Tag über erreichen können. Die Atmosphäre freundlich und lustig zu halten, um die Motivation zu steigern und die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wie bist du zu SMCP gekommen?

Jack (Claudie Pierlot): Ich surfte durch das Internet und fand eine Stelle auf FashionUnited, die mich sehr reizte. Das Markenimage, die Werte und die Reputation waren der Grund für meine Bewerbung.

Was gefällt dir am meisten an deinem Beruf?

Pia (Sandro): Am meisten gefällt mir an meinem Beruf das breite Aufgabenfeld. Es gibt nicht nur die eine Tätigkeit, die ausgeführt werden muss, sondern Zahlreiche in verschiedenen Bereichen: Verkauf, Visual Merchandising, Stock Management, Budgetplanung, Personalentwicklung, Erstellen von Analysen und Reports, Durchführung von Trainings und Einarbeitungen, Motivation und Teamführung…

Was ist deiner Meinung nach besonders wichtig um Store Manager bei SMCP zu werden?

Stephanie (Maje): Leidenschaft, sowohl für das Produkt, als auch für Dienstleistung und die Menschen im besonderen.

Wolltest du schon immer in der Modebranche arbeiten?

Jack (Claudie Pierlot): Es war nicht so einfach. Die Leidenschaft für Mode war von Kindheit an vorhanden. Die Liebe zu Farben, Schnitten, Stilen, Stoffen, Kulturen, Lebensstilen, neuen/alten Trends usw., aber für mich wurde bereits ein anderer Weg gewählt, der im medizinischen Bereich lag, aber nachdem ich allein war und meine eigenen Entscheidungen treffen konnte, war der Weg frei. Ich war dazu bestimmt, in der Modewelt zu sein.

“Kein Tag ist wie der andere” - Im Gespräch mit Store Managern bei SMCP

Hast du Tipps oder Empfehlungen für diejenigen, die Interesse, haben bei SMCP zu arbeiten? Gibt es auch No-Gos?

Pia (Sandro): SMCP ist ein Unternehmen, das großen Wert darauf legt seine Mitarbeiter weiterzuentwickeln und zu fördern. Auch wenn es gerade für die Wunschposition keine vakante Stelle gibt, macht es Sinn ‘den Fuß in die Tür’ zu bekommen. Ich selber bin das beste Beispiel für das Durchlaufen verschiedener Stationen innerhalb SMCP und ich bin nicht die Einzige.
Seid proaktiv, bringt eure eigenen Ideen ein und zeigt, dass ihr es wirklich wollt! Ein No-Go, meiner Meinung nach, ist eine Einzelkämpfer-Attitude. Bei SMCP steht stets der Teamgedanke im Vordergrund. Nur als Team können wir unsere Ziele erreichen - und so zelebrieren wir unsere Erfolge auch immer gemeinsam als Team.

Wenn du nicht bei SMCP als Store Manager arbeiten würdest, welchen Karriereweg hättest du sonst eingeschlagen?

Stephanie (Maje): Ich hätte ein kleines Café mit einem Blumenladen, würde früh morgens auf den Markt fahren, Kuchen backen und Sträuße binden.

Auf welche gemeisterte Herausforderung bist du besonders stolz?

Stephanie (Maje): Die Eröffnung unserer Concession bei Breuninger war eine echte Herausforderung. Es gab dutzende Kartons auszupacken, den Ladenbau zu koordinieren, die Fläche zu bestücken, das Lager einzuräumen, das Team einzuweisen - und das alles innerhalb von 48 Stunden.
Die anschließende Erfolgsgeschichte der Fläche, die bis heute andauert, erfüllt mich mit Stolz.

Was gefällt dir an deinem Arbeitsplatz am besten?

Jack (Claudie Pierlot): Ständig neue Dinge zu lernen, in der Lage, ich selbst zu sein und zu wachsen, Beziehungen pflegen, mit großartigen Menschen arbeiten und jeden Tag Wissen zu erwerben. Als eine der ersten Personen, die die neue Kollektion für die nächste Saison kennenlernen, ist die Spannung und Neugierde auf das, was kommen wird, sehr faszinierend.

Was ist Ihr Lieblingskleidungsstück und welches Kleidungsstück darf in keinem Kleiderschrank fehlen?

Pia (Sandro): Mein Lieblingskleidungsstück ist der Sneaker. Es gibt wenige Gelegenheiten, wo man mich mit einem anderen Schuh sieht. Den Sandro ‘Flame’ Sneaker trage ich jeden Tag zur Arbeit, ich habe einige Farbvarianten im Schrank. Er gibt einfach jedem Outfit einen lässigen, casual Look, und das liebe ich!

Was war der beste Rat, den du je bekommen hast?

Pia (Sandro): “Never follow the crowd.” Mache niemals etwas, nur weil alle anderen es tun. Das versuche ich in gewisser Weise auch in meinen Arbeitsalltag zu übernehmen; ständiges Hinterfragen und Reevaluieren von bestehenden Prozessen und dem eigenen Handeln um noch besser zu werden.

Stephanie (Maje): Nie leer laufen!

Jack (Claudie Pierlot): Du bist der, der du sein willst.

Möchtest Du für Sandro Paris, Maje oder Claudie Pierlot arbeiten? Sie laden Dich jetzt zu ihrem Recruiting Tag am Montag, den 17. Juni nach Berlin ein!

Und hier geht es zu allen restlichen Stellenangeboten von SMCP in Deutschland.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit SMCP erstellt,
um das Arbeiten in der Modebranche vorzustellen.

Fotos: Das Copyright der Fotos liegt bei SMCP. Zuschneiden und Nachbearbeitung sind nicht gestattet.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN