Kritiker zollen Hedi's Celine widerwillig Respekt

Modekritiker zollten Hedi Slimanes radikaler Neuauflage von Celine am Wochenende widerwilligen Respekt, nachdem sie zuvor noch die "Verunglimpfung" des feministischen Erbes der Marke durch den Superstar-Designer verurteilt hatten.

Zur Freude von Secondhand-Läden auf der ganzen Welt überfiel Slimane erneut den Kleiderschrank der 70er Jahre in seiner Pariser Modenschau am späten Freitag.

Er setzte die bürgerliche Stimmung seiner ersten Herbst/Winter-Kollektion beim Label im März fort, wo er die Culotte zurückbrachte - einen der großen Trends des Jahres.

Aber der legendäre Trendsetter, der vom LVMH-Modemagnaten Bernard Arnault beauftragt wurde, Celine zu einer großen globalen Marke zu machen, gab seinem Look mehr den stylischen Slimane Touch als das Cut-and-Paste-Gefühl seiner früheren Bemühungen.

Slimanes versucht, Celine in das aktuelle Bild von Mode zu bringen

Die Zeiten, in denen Philo Frauen "ohne restriktive Kleidung und turmhohe Absätze fabelhaft aussehen ließ", sind vorbei, sagte die Kritikerin Hannah Marriott, aber zumindest hatte Slimane die frühere Kritik beachtet.

Nach seiner Debüt-Show bei Celine im Oktober letzten Jahres wurde er von Kritikern zerrissen, weil er Philos minimalistische Ästhetik kurzerhand verworfen hatte, wobei ihm ein Kritiker den "Donald Trump of Fashion" nannte und ein anderer die "schritthaltenden Cocktailkleider" verabscheute, die er für hauchdünne Vampire entworfen hatte.

Aber Slimane machte in seiner zweiten Show im März eine Kehrtwende zu seiner aktuellen Neuauflage der 1970/1980er Jahre, ein Look, an dem er sich nun zu halten scheint. Diesmal ergänzte er Seiden-Schlupfenblusen mit ausgebleichten wie ausgestellten Jeans, Blazern, Westen und einem dreiteiligen Nadelstreifenanzug sowie langen Röcken und Stiefeln.

In einem seltenen Interview vor der Show sagte Slimane, dass der Rückbezug auf die Kleidung von zugeknöpftem altem Geld in einer Zeit des "Streetwear-Logo-besessenen Normcore" eigentlich ziemlich radikal sei. "Celines neubürgerliche Pariser Frauen sind wie Punks, völlig radikal", sagte er der Vogue.

Zurück zum Stil der 70er Jahre

Er sagte, er würde die Art und Weise einfangen, wie die verstorbene deutsche Schauspielerin Anita Pallenberg manchmal aussah, als sie damals am Arm des Rolling Stone Musikers Keith Richards auftrat.

Marriott sah auch Anklänge an Jimi Hendrix und viele Reminiszenzen an den dezenten Glamour der amerikanischen Schauspielerin Ali MacGraw, dem Star des großen Melodrams, "Love Story".

Die braunen Patchwork-Lederjacken, die Lammfell-besetzten Wildledermäntel und die mittellangen Kleider und Röcke mit langen Stiefeln waren jedoch weniger Hippie und überdreht, sondern stattdessen viel härter und straßenmäßiger als ihre Vorfahren aus den 1970er Jahren.

Kann Slimane YSL Vergangenheit von Celine's Identität trennen?

Tyler McCall von der Fashionista-Website wies auf die Ähnlichkeiten zwischen einigen von Slimanes Looks und denen hin, die drei Nächte zuvor bei seinem ehemaligen Label Saint Laurent gezeigt wurden.

"Es ist keine Überraschung, dass die Werke des verstorbenen großen Yves (Saint Laurent, Gründer des Labels) wahrscheinlich in seinem Gehirn gespeichert sind", fügte sie hinzu. Genau wie bei seiner Wiederbelebung der Culotte können Sie darauf wetten, dass viele Leute seine zum Turban gewickelten Schals - mit langen, losen Haaren um den Kopf getragen - kopieren werden, argumentierten andere Kritiker.

Der einst als "Sultan von Skinny" bekannte Mann kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in der er Labels in Umsatzbringer verwandelte, aber sich auch nicht davor scheute Federn zu rupfen. So ließ Slimane das Yves von Saint Laurent fallen, als er 2012 die künstlerische Leitung des legendären Modehauses übernahm (AFP).

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Weixin Zha.

Fotos: Celine SS20, Catwalkpictures

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN