Kunert launcht Strumpfhosen aus recycelten Fischernetzen

„Fashion that respects the circle of life“ – das ist das Motto der neuen Kunert Blue Kollektion, die der Strumpfspezialist aus Immenstadt im Allgäu jetzt dem Handel vorstellt. Ab Januar 2017 soll sie in die Geschäfte kommen. Der Clou: Sie besteht zu 100 Prozent aus recycelten Fischernetzen. Die Preislagen sollen zwischen 16,00 - 18,00 Euro liegen.

Vorgestellt wurde die innovative Kollektion Ende Mai bei den Green Tec Awards in München. Kunert ist exklusiver Kooperationspartner im Beinbekleidungsbereich und präsentierte dort insgesamt drei Feinstrumpfhosen in 15 DEN, 30 DEN und eine modische Netzvariante. Die drei Modelle werden in bis zu acht verschiedenen Farbtönen angeboten.

Grünes Denken und Handeln stehen für das Unternehmen Kunert, das bereits 1991 seine erste Ökobilanz veröffentlicht hat, im Vordergrund. Für die neue Blue Kollektion setzt der Strumpfspezialist für den kompletten Prozess auf starke Partner. So stammt das verwendete Garn von Econyl, das zu 100 Prozent aus regenerierten Abfällen wie Fischernetzen und anderen Nylon-Wertstoffen besteht. Die Papierherstellung übernimmt die innovative Papierfabrik Gmund, die mit der Umwelt Charta als erste einen neuartigen Umweltstandard festgelegt haben.

Foto: Kunert

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN