• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Labels to Watch: Strick

Labels to Watch: Strick

Von Barbara Russ

22. Nov. 2021

Mode

Maiami, Foto Elena Breuer
Strickwaren sind ein Klassiker der Wintergarderobe, aber auch in der Sommersaison wird leichter Strick immer beliebter. Seine Vorzüge liegen klar auf der Hand: Strick ist handwerklich schön anzusehen und sehr vielseitig, in Wolle gefertigt ist er warm und atmungsaktiv, in Baumwolle oder Kunstfasern kann er wasserabweisend und leicht sein. Und Strickwaren sind bequem, eine Anforderung, die jedes Kleidungsstück in unserer (post-)pandemischen Welt erfüllen muss.
Bielo, Sommer 21

Bielo

Bielo stammt aus einem katalanischen Familienunternehmen mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Strickwaren und Accessoires für große Luxusmodehäuser. Josep Puig, der Jüngste der Familie, hat nun seine Leidenschaft für edle Materialien mit seinem eigenen technologischen Wissen zu einer eigenen Marke, Bielo, gebündelt.

Diese spezielle Mischung aus Tradition und Innovation führt zu einer erfrischenden Ästhetik des modernen und doch diskreten Klassizismus: einzigartige Variationen traditioneller Schnitte und eine faszinierende Vielfalt an Texturen. Die Kollektion wird mit der Wholelegarment-Technologie von Shima Seiki hergestellt, dem japanischen Hersteller von Strickmaschinen, der von führenden Modehäusern geschätzt wird. Sie vereint japanisches Know-how und europäische Handwerkskunst mit einer deutlich katalanischen Note. Seit der ersten Kollektion für F/S15 hat Bielo durchgehend starke, zeitlose Essentials und subtile Statement-Pieces in kontrastierenden Farben angeboten.

Zielgruppe: Menschen, die auf der Suche nach gehobenen Basics sind, die Spaß machen und dennoch raffiniert sind.

Händler: Die aktuelle Kollektion von Bielo ist auf bielo.cat und im Bassal Store (Barcelona) sowie bei EDEM Chambre Privée in München erhältlich.

Vertrieb: Der Vertrieb erfolgt derzeit hausintern, Kontakt: info(at) bielo.co

Preispunkte (EK): Für die aktuelle Kollektion, die hauptsächlich aus Accessoires besteht, variieren die Preise zwischen 40 und 135 Euro.

Bestseller: Das Hauptaugenmerk der aktuellen Kollektion liegt auf den Taschen. Zu den Bestsellern gehören die Springy Stripe Bag und die Bouncy Tote Bag.

Maison Kniit Milano

Maison Kniit

Die Geschichte von Maison Kniit Milano begann vor einem Jahrhundert in Mailand mit der Strickwarenfabrik BIGI. Heute ist nichts mehr davon übrig, außer dem Know-how, das Francesca Carola Ferrari bewahrt hat – ein Know-how, das sie nun fachkundig weitergibt. Maison Kniit setzt in seinen Kollektionen neben Baby-Alpaka, superfeiner Merino- und Mohairwolle auch auf Öko-Kaschmir mit nachhaltig beschafften, fair gehandelten Luxusstücken aus 100 Prozent Kaschmirwolle. Die Kollektion wird vollständig in Italien hergestellt.

Nachhaltigkeit: „Wir wollen die Modeindustrie, wie wir sie kennen, völlig neu denken und zu einer neuen Kreislaufwirtschaft übergehen. Wir müssen das System ändern, indem wir zu einer Kreislaufmode übergehen und das Konzept der Verschwendung eliminieren. Wir sind ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung innovativer zirkulärer und regenerativer Technologien konzentriert, die Abfälle in wertvolle Fasern, Garne und Textilien für die Modeindustrie verwandeln,“ schreibt Francesca Carola Ferrari, Kniit Milano Gründerin per E-Mail. „Wir haben das gesamte Kaschmir für Strickwaren durch regeneriertes Garn ersetzt. Das in Italien hergestellte Garn wird aus ungenutzten Industrieabfällen gewonnen und reduziert die Umweltbelastung im Vergleich zu reinem Kaschmir um 92 Prozent.“

Händler: Maison Kniit wird unter anderem bei Tonja Concept in Gstaad und Basel, Boutique First in Crans-Montana in der Schweiz, sowie über die Website verkauft.

Vertrieb: d-tails fashion agency: info(at)d-tails.de, oder über das Büro in Mailand: commercial(at)kniitmilano.com

Preispunkte (VK):. Die Preise beginnen bei 300 Euro für einen einfachen dünnen Pullover und reichen bis zu 1000 Euro für einen Jacquard-Mantel.

Bestseller: Der Pullover Rubens und alle Artikel aus Öko-Kaschmir.

Mouleta Cashmere

Mouleta

Von Hand gefilzter Kaschmir – dafür steht die Marke Mouleta. Ausgezeichnet werden die Schals durch ihre überragende Qualität, hohen Tragekomfort und eine besonders lange Lebensdauer. Die Geschichte Mouletas beginnt bei den Ziegen und Ziegenhirten der Inneren Mongolei. Hergestellt werden sie durch Spinner, Weber und Stricker im Herzen Nepals.

Nachhaltigkeit: Das Kaschmir von Mouleta wird in Produktionsstätten in Nepal, in einem einzigartigen Verfahren, gewaschen und in sorgfältiger Handarbeit gefilzt. Hundertprozentige Kaschmirwolle ohne chemische Zusätze. Die Produktionsstätten in Kathmandu wurden von der ‚Nepal Pashmina Industries Association‘ für ihre nachhaltige und umweltbewusste Produktion von Kaschmirerzeugnissen ausgezeichnet.

Zielgruppe: Unisex für alle! Überzeugt mit absolutem Wohlfühlcharakter

Händler: Burresi, Reischmann, Identita Italiana, Ludwig Beck, Modehaus Carl Fischer, Mäntelhaus Kaiser, Pro-Idee, Modehaus Schnitzler, Konen, Different Fashion, Ferd. Grüner, 4 Jahreszeiten, Penz Mode, MI'KMAQ, Hüsken

Vertrieb: Agentur Veronica Stallo veronica.stallo(at)mne-whitet.comund Mark Etzold mark(at)mne-fashion.de

Preispunkte (EK): 219 Euro für uni Schals, 249 Euro für Schals mit Farbverläufen und Drucken, 399 Euro für Strickpullover aus Kaschmir

Maiami, Foto: Elena Breuer

Maiami

Das 2004, ohne Kapital und Businessplan, gegründete Label Maiami nimmt Strickunikate wirklich ernst. So wird jedes einzelne Stück von einer Person in Handarbeit produziert. Dabei gibt Gründerin Meike Dietrich zunächst den Musterentwurf vor, nicht selten ist dieser inspiriert von alten Filmen, wie zum Beispiel der Raketenpulli aus dem Klassiker „Shining“. Passionierte Heimstricker:innen aus ganz Deutschland, sowie dem EU-Ausland fertigen das Muster schließlich in kleinen Auflagen. So entsprechen die einzelnen Stücke einander zwar, werden aber dennoch zu Unikaten mit eigenem Charakter. „Man spürt und sieht, dass ein Mensch seine Hand im Spiel hatte“, so Maike Dietrich.

Nachhaltigkeit: Mit der manuellen Produktion setzt Maiaimi einen gehobenen Standard in Sachen Nachhaltigkeit, denn es braucht nicht viel mehr als die körpereigene Energie der Menschen, die sie stricken. Zudem fallen beim Handstricken kaum Materialreste an. Die Wolle wird aus artgerechter Haltung und tierschonend gewonnen. Angefangen beim Kaschmir, dessen Lieferant der CCMI-Vereinigung für Kaschmir- und Kamelhaar angehört, über die regional bezogene Merinowolle, die mulesingfrei geschoren wird, bis hin zum spanischen Mohair, bei dem Maiami die Einhaltung der PETA-Herstellungsrichtlinien engmaschig kontrolliert.

Händler: Rund 8.000 Stücke verkauft Maiami derzeit pro Jahr. Vertrieben werden in 18 Ländern über knapp 200 Boutiquen, Concept- und Department Stores. Darunter das KaDeWe in Berlin, der Stuttgarter Modehändler Breuninger, sowie Fred Walker und Elyse Walker in Los Angeles.

Vertrieb: Germany, Austria, Switzerland: Studio Pezzetta. info(at) studiopezzetta.com, International: sales(at)maiami.de

Preispunkte: Die Preisrange liegt zwischen 200 Euro und 1.300 Euro für Kaschmir-Stücke.

Mello-o

Mell-O

Sinnlicher Luxus gepaart mit bunter Lebensfreude – das sind die bunt gebatikten Socken von Mell-O. Sie werden aus Kaschmir in Tie-Dye & Dip-Dye-Technik gefertigt. Gegründet von der Berliner Produktdesignerin Olivia Pflugfelder, bilden Tragekomfort und hohe Qualität sowie Langlebigkeit und Wertbeständigkeit den Kern des Labels.

„Kaschmir besticht durch eine herausragende natürliche Wärmeisolation und den verleiht Farben eine einzigartige Strahlkraft. Für mich war es wichtig, dass Mello zu einem Ausdruck von Freude wird und durch die besondere angewendete Färbetechnik gleicht keine Socke der anderen“, sagte Pflugfelder.

Nachhaltigkeit: „Die Idee zu Mell-O ist mit dem Gedanken, Überbestände bei Kaschmir-Produzenten zu nutzen, entstanden. Aus den Rohwaren und Garnen individuell Neues zu kreieren, führt zum nachhaltigen Upcycling und damit zur Kreation edler, unverwechselbarer Batiksocken“, so Pflugfelder.

Zielgruppe: Die Socken sind unisex Statement-Pieces, die das ganze Jahr getragen werden können

Lieferzeiten: Aktuell auf 4-6 Wochen ab Lager.

Händler: Mello-o ist bei Apropos in Köln, Anita Haas in Hamburg, Lodenfrey München, The Wants Köln oder direkt bei mell-o.de erhältlich.

Vertrieb: Deutschland: Agentur Kappler office(at)agentur-kappler.de

Preispunkte (EK): Ein Paar Mell-O Socken kostet 98 Euro.

Anm. der Redaktion: Die Angaben zu den Verkausfspunkten von Maiami wurden zu Breuninger und Fred Segal am 25. November 2021 um 11:15 Uhr berichtigt.