Lyst: Das waren die wichtigsten Mode-Trends 2019

Was haben Streetwear, Zendaya, Off-White, Nachhaltigkeit und Ikea gemeinsam? Laut dem Bericht „Year in Fashion 2019“ der globalen Modesuchplattform Lyst gehörten sie alle zu den wichtigsten Themen in der Modewelt in diesem Jahr. Der Bericht, der die Daten von 104 Millionen Käufern analysiert hat, fasst die größten Trends des Jahres zusammen. Hier kommt eine Übersicht über die Highlights.

Nachhaltigkeit

Wenig überraschend dominierte 2019 die Nachhaltigkeit die Online-Suche der Käufer, da die Bedenken über die Auswirkungen der Modebranche auf die Umwelt weiter zunehmen. Die Suche nach nachhaltigkeitsbezogenen Schlüsselbegriffen stieg im Jahresvergleich um 75 Prozent, wobei jeden Monat durchschnittlich 27.000 Web-Suchen zum Schlagwort Nachhaltigkeit durchgeführt wurden. Auch die gezielte Suche nach umweltfreundlicheren Materialien nahm zu, wobei die Suche nach Econyl (102 Prozent), Bio-Baumwolle (52 Prozent), Repreve (130 Prozent) und Tencel (42 Prozent) stieg. Denim und Sneakers waren die beliebtesten nachhaltigen Produkte.

Lyst: Das waren die wichtigsten Mode-Trends 2019
> Foto mit freundlicher Genehmigung von Saks

Streetwear

Auch der Streetwear-Trend wuchs weiter, wobei die Käufer zunehmend bereit waren, mehr Geld auszugeben, da sich der Trend weiter nach oben verschiebt. Die Käufer gaben in diesem Jahr durchschnittlich 192 Dollar für ein neues Paar Turnschuhe aus, 39 Prozent mehr als 2018, während die durchschnittlichen Ausgaben für ein T-Shirt ebenfalls um 16 Prozent auf 67 Dollar stiegen. Virgil Ablohs Luxus-trifft-Straßenmode-Marke Off-White wurde zur meistgesuchten Marke des Jahres gekürt.

Gehypte Marken

Während Off-white die meisten Suchanfragen des Jahres verzeichnete, waren aufstrebende Marken - diejenigen, die im Laufe des Jahres 2019 die größten Hypes aufwiesen - Bottega Veneta, das die Nachfrage nach seinen Accessoires um 53 Prozent steigerte und 21 Plätze im Markenranking des Q3 Lyst Index kletterte; Pyer Moss, das nach der Präsentation seiner SS20-Kollektion im September auf der New York Fashion Week einen Anstieg der Suchergebnisse um 226 Prozent verzeichnete, und Jacquemus, das im Juni nach seiner SS20-Show in den Lavendelfeldern der Provence einen Anstieg um 37 Prozent verzeichnete.

Gehypteste Kollaborationen

Was die Kollaborationen betrifft, so hat Off-White in diesem Jahr die größten Hypes erzeugt. Die im November eingeführte Off-White x Ikea stieß auf eine große Nachfrage. Der "KEEP OFF"-Teppich im Mai war in nur fünf Minuten ausverkauft und wurde seitdem für das bis zu Siebenfache des Verkaufspreises bei eBay wiederverkauft. Auch die Zusammenarbeit zwischen Sacai und Nike schaffte es auf die Liste, mit der Markteinführung des zweiten Sets von Sacai x Nike LDWaffle Sneakers im September gelang ein Sprung von 344 Prozent bei den Suchanfragen nach der Zusammenarbeit.

Bestgekleidete Promis

Prominente waren in diesem Jahr wie immer ein großer Treiber für Modetrends, wobei die Verbraucher im Auge behielten, was ihre Lieblingsstars trugen, um ihre eigenen Kleiderschränke zu füllen. Die Prominente, die die meisten Suchen, Verkäufe, Berichterstattung und Erwähnungen in den sozialen Medien versammelte, war die Herzogin von Sussex, Meghan Markle. Ihre Outfits führten zu einem Anstieg von 216 Prozent bei der Suche nach ähnlichen Modellen.

Die Schauspieler Zendaya und Timothée Chalamet belegten die Plätze zwei und drei, wobei das Aschenputtel-Kleid von Tommy Hilfiger, das Zendaya bei der Met Gala trug, einen Anstieg der Suche nach der Marke um 54 Prozent verursachte, und der Pailletten-Kapuzenpullover, den Chalamet bei der britischen Premiere von The King trug, einen Anstieg von 192 Prozent bei der Suche nach Kapuzenpullovern für Männer auslöste.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ.

Foto: Off/White SS20, via Catwalkpictures

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN