Meghan Markle setzt auf weibliche und britische Designer für Hochzeit

Gleich zweimal setzte Meghan Markle bei ihrer Hochzeit mit Prinz Harry am Wochenende auf weibliche Designer. Das Ja-Wort gab die neue Herzogin von Sussex in einem von Clare Waight Keller entworfenen Haute-Couture-Kleid von Givenchy, für die Feierlichkeiten am Abend wandte sich Markle an eine andere prominente britische Modedesignerin: Stella McCartney.

Während das Hochzeitskleid der Herzogin von Sussex einen langen Halsausschnitt, lange Ärmel und einen 5 Meter langen Schleier hatte, war ihr Abendkleid ein glamouröses, ärmelloses Kleid aus seidenem Crêpe mit hohem Stehkragen, das sie mit Aquazzura Satinschuhen mit Baby-blauen Sohlen kombinierte.

Die klaren Linien und der Seidenstoff des McCartney-Abendkleides spiegelten das minimalistische Hochzeitskleid der Herzogin wider, das sie auf ihrem Gang zum Altar der St. George's Chapel in Windsor trug. Die ehemalige Schauspielerin trug ihr Abendkleid von Stella McCartney zu einem Black-Tie-Dinner, das von Prinz Charles im Frogmore House in Windsor veranstaltet wurde.

Meghan Markle setzt auf weibliche und britische Designer für Hochzeit

"Ich bin so stolz und fühle mich geehrt, von der Herzogin von Sussex ausgewählt worden zu sein, um ihr Abendkleid zu machen und britisches Design zu repräsentieren", sagte Stella McCartney WWD in einem exklusiven Interview.

Britisches Design

Weibliche und britische Designer wurden auch von den Hochzeitsgästen des Paares unterstützt. McCartney kleidete Amal Clooney in ein honiggelbes Seiden-Midikleid ein und Oprah Winfrey in ein blassrotes, doppellagiges Kleid mit Spitzenbesatz aus nachhaltiger Viskose. Schauspielerin Priyanka Chopra trug einen maßgeschneiderten lila Anzug mit asymmetrischem übergroßen Kragen und dazu passendem Bleistiftrock von Vivienne Westwood und Victoria Beckham zeigte sich in einem ihrer eigenen Designs, ein marineblaues Schlüsselloch-Kleid mit geschlitzten Ärmeln.

Dies ist eine gekürzte und bearbeitete Fassung eines zuvor auf FashionUnited.uk erschienen Berichts.

Fotos: Chris Jackson / POOL / AFP; Andrew Matthews / POOL / AFP
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN