Milano Moda Uomo: 5 Highlights, auf die man achten sollte

Am Freitag geht es für die globale Modebranche nach Mailand, der faktischen Hauptstadt der italienischen Mode, wo die offizielle Herren-Show-Saison für Frühjahr-Sommer 2020 nach London weitergeht. Das Herrenmode-Event unterstreicht nicht nur die wirtschaftliche Bedeutung der Luxusmarken und -geschäfte des Landes, sondern zeigt auch das breitere Spektrum der Marke Made in Italy, die die vielen Designer, Hersteller, Stofflieferanten und Ateliers des Landes repräsentieren.

Die Modehauptstadt erwirtschaftet einen Umsatz von über 20 Milliarden Euro, und im Gebiet der erweiterten Lombardei gibt es über 34.000 aktive Unternehmen in den Bereichen Mode und Design, das sind mehr als jede andere der vier großen Modemetropolen aufweisen kann. Der Wettbewerb und die Möglichkeiten für expandierende Unternehmen sind grenzenlos, wobei der Export dank der steigenden Nachfrage nach italienischen Waren zweistellig zunahm, im Jahr 2017 um 13 Prozent.

Mailand ist auch eine von nur drei Städten, die über ein Fashion Technology Accelerator (FTA)-Programm verfügen. Dieser wurde 2012 im Silicon Valley gegründet und expandierte später nach Seoul und Mailand. Der Accelerator widmet sich ausschließlich der Unterstützung von Start-ups, die sich an der Schnittstelle von Technologie und Mode befinden, und hilft jungen Unternehmen, ihr Geschäft zu beschleunigen, indem sie Zugang zu Fachwissen und Ressourcen ermöglichen, die ohne Branchenkontakte oft schwer zu erlangen sind.

Die viertägige Veranstaltung der Milano Moda Uomo (MMU) wird in diesem Jahr voraussichtlich 8000 Besucher und 120 Aussteller empfangen. Ein Highlight der MMU ist die von der Camera Nazionale della Moda Italiana organisierte Graduate Fashion Show, die lokale Talente weiter fördern soll.

Hier lesen Sie unsere fünf Tipps, was Sie bei dieser Ausgabe der Mailänder Herrenmodewoche nicht verpassen sollten:

Milano Moda Uomo: 5 Highlights, auf die man achten sollte

Die Absolventen

Eröffnet wird die MFW von Milano Moda Graduate, dem Projekt der Camera Nazionale della Moda Italiana (CNMI), das darauf abzielt, die Arbeit und das Talent der zukünftigen Generationen der Mode sichtbar zu machen und die Arbeit der besten Schüler an italienischen Modeschulen zu zeigen. In dieser Saison findet die fünfte Ausgabe des Projekts statt, bei der die Studenten ihre Kollektionen in einer Vielzahl von Kategorien präsentieren, von Design über Visual Merchandising, Wearable-Tech, Nachhaltigkeit, Schnittmacherei und Schneiderei. Unterstützt von YKK Italien wurden elf Finalisten ausgewählt, um ein spezielles, von Reißverschlüssen inspiriertes Outift für eine Modenschau zu kreieren, wobei ein Gewinner ausgewählt wird, der einen Preis für das repräsentativste Outfit mit nach Hause nimmt.

Designer Debüts

In der Saison S/S 2020 wird es während der Milan Fashion Week Men's eine Reihe von Catwalk-Debüts geben, auch dank der Unterstützung des CNMI. Zu den Designern, die ihre Kollektionen erstmals im offiziellen Kalender präsentieren, gehören die südkoreanische Streetwear-Marke Youser am 16. Juni, das genderneutrale Label Edithmarcel, der spanische Designer David Catalan und Miguel Vieria am 17. Juni. Vieria, die aus Portugal stammt, sagte: "Es war schon immer mein Ziel, im offiziellen Kalender der wichtigsten Modewoche der Welt für Herrenmode dabei zu sein, denn sie stellt eine eindeutige Anerkennung der Arbeit dar, die ich in meiner Karriere entwickelt habe. Ich bin sehr glücklich, weil es meiner Arbeit eine viel breitere Plattform geben wird. Ich habe 15 Jahre darauf gewartet", verriet der Designer der Agentur Lusa.

Weitere Mailänder Herrenmodewochen-Debüts kommen von Fay, einem italienischen Ausstatter der Tod's Group, Rolf Ekroth & Terinit (unterstützt von CNMI) und dem amerikanischen Herrenmodedesigner Brett Johnson.

Milano Moda Uomo: 5 Highlights, auf die man achten sollte

Palm Angels

Die städtische Skatewear-Marke Palm Angels gibt es seit 2015, aber sie ist eine der Marken, auf die man während der Milano Moda Uomo achten sollte. Das Event ist eines der begehrtesten Tickets der Stadt. Es handelt sich dabei um die dritte Modenschau des Labels, das nach einer Saison in New York nach Mailand zurückkehrt. Francesco Ragazzi, Gründer von Palm Angels, ist auch Art Director bei Moncler, und letzte Woche wurde eine Zusammenarbeit mit Moncler Genius in London bekannt gegeben, einer Kapselkollektion urbaner Outerwear mit Punk-Geist. Die Palm Angels Show findet am Sonntag, den 16. Juni um 19 Uhr statt.

Stella McCartney kehrt nach Mailand zurück

Die in London lebende Designerin Stella McCartney wird zum zweiten Mal zur Mailänder Herrenmodewoche zurückkehren. McCartney, die normalerweise Damenmode in Paris zeigt, wird ihre S/S 2020 Herren- und Damenkollektionen während einer Sonderpräsentation am Eröffnungstag der Mailänder Herrenmodewoche präsentieren. Der Veranstaltungsort wird noch unter Verschluss gehalten.

Giorgio Armani

In Abwesenheit einiger der größten Mailänder Namen, insbesondere Prada, die letzte Woche nach Shanghai aufgebrochen ist, um ihre S/S 20-Kollektion zu zeigen, sowie Ferragamo und MSGM, die zur Pitti Uomo präsentiert haben, wird der italienische Platzhirsch Giorgio Armani am 17. Juni den Abschluss machen. Armani, der zwei Shows im offiziellen Kalender hat, wird seine Emporio-Kollektion am 15. Juni im Armani/Teatro enthüllen, während die Hauptkollektion die Modewoche im historischen Hauptsitz von Armani, dem Palazzo Orsini an der Via Borgonuovo, beendet. Letztes Jahr veranstaltete Armani seine Modenschau in einem Flughafenhangar, aber es geht eben nichts über Zuhause.

Die Bedeutung der italienischen Herrenmode

"Der Kalender dieser Ausgabe stellt sich den Herausforderungen der globalisierten und genderfluiden Dimension der Mode. Neben den Herrenkollektionen auf der Milano Fashion Week im Juni gibt es viele Damenkollektionen, zahlreiche internationale Marken, neue Namen und eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen, die den Kalender bereichern. Dies alles unterstreicht die zentrale Rolle Mailands im weltweiten System der Modewochen sowohl in kreativer als auch in geschäftlicher Hinsicht, auch dank der Messen und vor allem der 800 Showrooms mit über 3.000 Marken. In Italien macht die Herrenmode 39 Prozent der gesamten Modeexporte aus. Und wenn man die Exporte in Nicht-EU-Länder betrachtet, macht die Herrenmode fast 55 Prozent der gesamten italienischen Modeexporte aus", sagte CNMI-Vorsitzender Carlo Capasa in einer Erklärung.

Um es noch einmal zu betonen, der Deloitte-Bericht Global Powers of Luxury Goods 2018 besagt, dass Italien die größte Anzahl von Luxusgüterunternehmen hat. Ein sehr guter Grund, in dieser Saison zur Mailänder Herrenmode Woche zu fahren.

Fotocredit: Giorgio Armani backstage AW19, © Francesco Pizzo; Stella McCartney SS19, Stella McCartney website; Apritimoda SS2020, Camera Nazionale della Moda Italiana Facebookpage

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN