Neuer Sport-BH misst Fitness und Kondition

Nach dem Smartphone macht jetzt der "Smart Bra" von sich reden! Das Sportswear-Start-up OMsignal Inc. aus Montreal hat einen Sport-BH entwickelt, der Technologie mit einem innovativen biometrischen Stoff integriert, um seine Trägerin mit Informationen über ihre Fitness-Level (je nach Altersgruppe) und Kondition zu versorgen.

Der "schlauste BH überhaupt" (so OMsignal) wurde in dieser Woche auf der CES Technologie-Messe in Las Vegas vorgestellt. Er funktioniert, indem OMsignals OMrun-Plattform in den BH integriert wird und Fitness-Indikatoren wie Entfernung, Herzfrequenz und Kalorien misst. Über eine Smartphone-App gibt er diese zusammen mit sofortigem Feedback an die Trägerin weiter, damit sie die Effektivität ihres Trainings bewerten und eventuell anpassen kann.

Das unmittelbare Feedback zum Training kann Einheiten wie Atemrhythmus, Leistung, Entfernung und Geschwindigkeit berücksichtigen, aber auch, wie viele Schritte getätigt wurden, wie viele Runden gelaufen und wie viel Energie verbrannt wurde und ob die Trägerin sich jetzt weiter steigern sollte oder nach einer Pause.

Frauen können ihr Training besser kontrollieren

Frauen, die dazu neigen, sich zu übermüden, können sich auf den schlauen BH verlassen, da er ihre kumulative Ermüdung durch eine kombinierte Messung von Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität und Atmung erfassen und den Ruhezustand der Trägerin vor, nach und während dem Training beurteilen kann.

"Die meisten Technologien messen nur die Herzfrequenz, um den Zustand der Erschöpfung einzuschätzen. Nur wenige Technologien wie OMsignal messen auch die Herzfrequenzvariation und nur OMsignal bringt durch Berücksichtigung der Atmung zusätzliche Genauigkeit ein, eine biometrische Variable, die (relativ) genau so wie die Herzfrequenz schwanken kann, wenn man sich anstrengt", sagt das Unternehmen.

Neuer Sport-BH misst Fitness und Kondition

Darüber hinaus passt sich OMbra den Körperformen jeder Frau individuell und zu verschiedenen Tageszeiten an - statt ein Einheits-BH zu sein, ist er aus einem leistungsstarken, leichten und dehnbarem Stoff gemacht, der sich dem Körper der Trägerin während des Trainings anpasst. Das Material ist eine Mischung aus Polyester, Nylon und Elasthan, das den Druck abfängt und ihn gerade im Rücken- und Schulterbereich reduziert.

Der OMbra lässt sich mit beliebten Fitness-Apps wie Apple Health, Strava, Nike +, MapMyFitness und runtastic verbinden und wird im Frühjahr dieses Jahres erhältlich sein. Männer müssen sich nicht ausgeschlossen fühlen; das Unternehmen hat bereits im Jahr 2014 das "Smart-Shirt" für Männer herausgebracht.

Fotos: OMsignal
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN