• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • On präsentiert ersten Schuh der Welt aus CO2-Emissionen

On präsentiert ersten Schuh der Welt aus CO2-Emissionen

Von Simone Preuss

15. Sept. 2022

Mode

Bild: der neue Cloudprime von On aus CO2-Emissionen / On

Der Schweizer Sportartikelanbieter On hat einen Weg gefunden, aus Kohlenstoffemissionen einen Laufschuh herzustellen. Zusammen mit dem Tech-Unternehmen Technip Energies, Chemieunternehmen LanzaTech und dem Anbieter von Plastiklösungen Borealis präsentiert On jetzt Cloudprime, einen Schuh aus CleanCloud EVA-Schaumstoff (Ethylenvinylacetat).

Cloudprime ist Teil der Bemühungen von On, sich von fossilen Rohstoffen zu entfernen und alternative Materialien für die Herstellung von leistungsstarken Sportprodukten zu verwenden. Damit ist das Schweizer Unternehmen das erste in der Schuhbranche, das die Verwendung von Kohlenstoffemissionen als primäres Rohmaterial für die Zwischensohle eines Schuhs nutzt. 

Bild: Primecloud-Sneaker von On

„Den allerersten Schuh aus Kohlenstoffemissionen in den Händen zu halten, ist ein großer Meilenstein - nicht nur für On, sondern für die gesamte Sportindustrie. Vor fünf Jahren war dies kaum ein Traum. Man stelle sich vor, was in der Zukunft passieren kann, wenn wir das Potenzial von alternativen Kohlenstoffquellen durch weitere Forschung und in Zusammenarbeit mit den besten Partnern erschließen“, kommentiert Caspar Coppetti, Mitbegründer und Executive Co-Chairman, von On in einer Pressemitteilung.

Das Schweizer Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, dass jedes On-Produkt frei von fossilen Brennstoffen und vollständig zirkulär sein soll. CleanCloud ist das Ergebnis von fünf Jahren Arbeit, die mit der Suche nach den bestmöglichen Partnern begann. „Dieser kollaborative Ansatz ist der Schlüssel zur Bewältigung der Herausforderungen bei der Entwicklung dieser komplexen Technologie in kommerziellem Maßstab“, so On.

Bild: Primecloud / On

So funktioniert es

Die Technologie von LanzaTech fängt Kohlenmonoxid aus industriellen Quellen wie Stahlwerken ab, bevor es in die Atmosphäre gelangt. Diese Emissionen gelangen dann in einen patentierten Fermentationsprozess. Dank speziell ausgewählter und natürlich vorkommender Bakterien gärt das kohlenstoffreiche Gas auf natürliche Weise und wird in Ethanol umgewandelt. Dieser natürliche Gärungsprozess ähnelt dem der konventionellen Alkoholproduktion - zum Beispiel dem Bierbrauen.

Das Ethanol wird dann von Technip Energies dehydriert, um Ethylen zu erzeugen, das dann von Borealis zu EVA (Ethylenvinylacetat) in Form von festen Kunststoffkügelchen polymerisiert wird. Und mit diesem vielseitigen und leichten Material beginnt On, einen Hochleistungsschaumstoff für Schuhe herzustellen.

Bild: EVA pellets von Borealis / On

LanzaTech nutzt dabei eine Kombination aus modernster Gentechnik, neuester Biotechnologie, künstlicher Intelligenz und Innovationen im Maschinenbau und in der Chemietechnik zur Herstellung von Chemikalien mit einem Verfahren, das Kohlenstoffabfälle aufsaugt, anstatt sie auszustoßen.

„Heute setzen wir unsere Reise fort, um der Welt zu zeigen, dass recycelter Kohlenstoff eine Ressource und keine Belastung ist”, sagt Jennifer Holmgren, CEO von LanzaTech. „Wenn wir die Verschmutzung zunehmend in Produkte umwandeln, die wir in unserem täglichen Leben verwenden, werden wir die Notwendigkeit verringern, noch mehr Kohlenstoff aus dem Boden zu holen! Die Partnerschaft zwischen On, Borealis, Technip und LanzaTech wird die Art und Weise, wie die Welt über die Beschaffung von Kohlenstoff denkt, verändern und es uns ermöglichen, die Kohlenstoffkurve zu biegen, unseren Himmel blau zu halten und eine nachhaltige Zukunft für alle zu schaffen.”

Technip Energies ist für die Energiewende und für den Prozess der Dehydrierung des flüssigen Ethanols zum Gas Ethylen zuständig, das ein Monomer und der wichtigste Baustein von weit verbreiteten Kunststoffen ist, während Borealis maßgeblich an der Herstellung von einfach zu verarbeitenden EVA-Schaum für CleanCloud beteiligt ist.

Bild: Ons Cloudprime-Sneaker mit CleanCloud-Technologie / On

„Borealis freut sich, Teil dieser einzigartigen Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette zu sein. Mit unseren kreativen Partnern On, LanzaTech und Technip Energies sind wir stolz darauf, die Kreislauffähigkeit von Kohlenstoff mitzugestalten und Kunststoff von seiner Abhängigkeit von fossilen Ressourcen zu entkoppeln. Durch Innovation und Zusammenarbeit erfinden wir immer wieder neue Grundbestandteile für ein nachhaltiges Leben”, erklärt Lucrèce Foufopoulos, Borealis Executive Vice President Polyolefins, Circularity and Innovation & Technology.

Bild: Ons Primecloud-Sneaker / On

Wann kommt Cloudprime in den Handel?

On arbeitet mit dem zirkulären Start-up Novoloop an der CleanCloud-Laufsohle zusammen, bei der das weltweit erste chemisch upcycelte TPU aus Kunststoffabfällen verwendet wird. Die Laufsohle wurde strengen Labortests und der Erprobung durch Sportler:innen unterzogen und erfüllt Spezifikationen, die mit denen fossiler abgeleiteten TPUs vergleichbar sind, jedoch mit einer signifikanten Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. Für das Obermaterial arbeitet On mit dem französischen Start-up Fairbrics zusammen, um ein Textil auf Polyesterbasis zu entwickeln, das aus Kohlenstoffemissionen hergestellt wird.

Die Frage, wann der Cloudprime in den Handel kommen soll, beantwortete Ons Chef für technologische Innovationen, Nils Altrogge: „Unser Mantra, wenn wir uns mit innovativen Initiativen befassen, lautet: entdecken, anwenden, dann skalieren. Wir haben die Anwendungsphase abgeschlossen und gehen nun zur Skalierbarkeit über. Dieser Proof-of-Concept ist ein bedeutender Schritt nach vorn, zeigt aber auch, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Um diese Technologie branchenweit zu verbreiten, bedarf es der Begeisterung und der Investitionen nicht nur von anderen Marken der Branche, sondern auch von den Verbraucher:innen. Mit Blick auf die Zukunft arbeitet On daran, die CleanCloud-Technologie innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre in unsere Schuhe und Bekleidung zu integrieren.”

Bild: Primecloud-Sneaker von On / On
Innovation
Nachhaltigkeit
ON
Schuhe
Sneaker
SNEAKERS