Paris Fashion Week: Hedi Slimane überrascht mit neuem Look für Celine

Die Pariser Modewoche erlebte am Freitag eine Trendwende, als Hedi Slimane seine charakteristischen schmalen und jugendlichen Entwürfe aufgab und mit einem bürgerlichen und althergebrachten Celine-Look eintauschte. Mit der althergebrachten Celine, ist die alte, alte Celine – noch vor Philo, vor Michael Kors gemeint – damals, als damenhafte Handtaschen, üppige Kaschmirpullover und eine todschicke Mädchengarderobe die Marke definierten.

Die Begehrlichkeit kam in Form zweier Key-Looks

Slimane gab uns per Definition im Wesentlichen zwei Looks, die perfekt ausgeführt wurden. Es war der Abschied von Mikrokleidchen, der nächtlichen Rock’ n Roll-Atmosphäre und den glamourösen Silhouetten der achtziger Jahre, die Slimane bei seinem Debüt beim Modehaus Celine präsentierte. Stattdessen zeigte er Hosenröcke, eine neue Version der schmalen Jeans, Jacken, Strickwaren und hübsche Blusen, die alle mit knielangen Stiefeln und einer vernünftigen Tasche ausgestattet wurden. Mit anderen Worten, echte Kleidung zum Anziehen.

Paris Fashion Week: Hedi Slimane überrascht mit neuem Look für Celine

In dieser Saison gab es nur eine Handvoll Kleider auf dem Laufsteg. Jede Iteration, vom weichsten Kamelleder bis zum Seidenprint mit Messerfalten, war langärmelig und mit einem Saum, der bis unter das Knie reichte. Die Aussage war praktisch, aber dennoch voller Alltags-Chic.

Es gab keine Haut zu sehen, keine offensichtliche Sexualität, jeder Reiz verbarg sich hinter einer Flieger-Sonnenbrille und dem Wissen, dass das neue Celine-Girl intelligent und angestellt ist und wahrscheinlich aus den besseren Pariser Stadtteilen kommt.

Paris Fashion Week: Hedi Slimane überrascht mit neuem Look für Celine

Die Kollektion bestand hauptsächlich aus Tageskleidung, mit einem Hauch von Arbeitskleidung, definiert durch einen Woll-Nadelstreifenanzug, der durch einen cremefarbenen Kaschmir-Rollkragen aufgelockert wurde. Die Hosenröcke in verschiedenen beigefarbenen Karos von Hahnentritt über Mikro bis hin zu Schottisch wurden mit Blusen gestylt, entweder mit Schleifenkrawatte oder gerafftem Kragen. Sie wurden mit üppigen Lederbombern kombiniert, von denen einige mit Trensenspangen verziert waren. Das equestrische Motiv könnte sich auf Gürteln, Taschen und aller Wahrscheinlichkeit nach in einer ganzen Kollektion für den Einzelhandel wiederfinden, die auf dem Laufsteg nicht zu sehen war.

Für den Abend empfahlen sich funkelnd die oben genannten Hosenröcke, oder als Teil eines Anzuges in hellen Pailletten. Ein mit goldenem Leopardenmuster überzogenes Kleid bildete die subtilste Andeutung von Luxus an diesem Abend. Schon in der vergangenen Saison hielt sich Slimane von Streetwear fern und auch diesmal ließ er erneut Turnschuhe und alles Urbane auf dem Laufsteg aus. Ebenfalls scheute er den hohen Glamour in dieser und begann stattdessen eine Revolution, indem er dem Celine Girl echte, tragbare Kleidung anbietet.

Dieser Artikel wurde zuvor auf FashionUnited.uk veröffentlicht. Übersetzung und Bearbeitung: Weixin Zha.

Foto: Celine AW19, Catwalkpictures

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN