• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Parsons zeigt die Abschlusskollektionen der Absolventen 2020

Mode

Parsons zeigt die Abschlusskollektionen der Absolventen 2020

Von Jackie Mallon

30. Okt. 2020

Dank des Partners Veuve Cliquot endete dieses herausfordernde Jahr für die Absolventen des Parsons MFA Fashion Design and Society-Programms dennoch stilvoll. Nämlich in einer virtuellen Feier, die musikalische Darbietungen des College of Performing Arts, Worte der Ermutigung und Inspiration von NYC-Koryphäen wie Donna Karan und Sarah Jessica Parker sowie des künstlerischen Leiters von Louis Vuitton, Virgil Abloh, beinhalten.

So diente die Veranstaltung auch dazu, Spenden zu sammeln. Aufgrund der durch die Pandemie verursachten Instabilität rechnet die New School für das akademische Jahr 2020-21 mit einem zusätzlichen finanziellen Bedarf von 22 Millionen Dollar für die Studierenden, der über die üblicherweise vergebenen 110 Millionen Dollar hinausgeht.

Die Veranstaltung gipfelte in der Premiere des MFA Fashion Design and Society Designer Showcase mit der Arbeit von zehn Designern: Chi Yu Han, Jessica Guzman, Kaiwen Shi, Karen Heshi, Lily Xu, Quinzi Gao, Samantha D'Iorio, Sarah Lim, Shuxuan Li und Zhuoran Li. Die Präsentation, die an die Stelle der jährlichen Laufsteg-Show und Ausstellung des Programms im Rahmen der New Yorker Modewoche trat, beinhaltete Filmmaterial aus dem Arbeitsprozess bis hin zu den fertigen Kreationen der Studierenden zu einem visuellen Tagebuch zusammengefasst, und stellte die Designerinnen und Designer selbst vor, wie sie über ihre Inspirationen sprachen, Techniken erklärten und die Ziele hinter der Arbeit beschrieben.

In diesem Jahr prallten Design und Gesellschaft aufeinander, wie selten zuvor. Die vorgestellten Kollektionen spiegelten das wider. Programmdirektorin Shelley Fox beschrieb die Auswahl als "zehn verschiedene Designer, mit zehn verschiedenen Standpunkten, auf zehn verschiedenen Reisen".

Und die Reisen dieser aufstrebenden Visionäre, deren Kreativität FashionUnited beleuchtet, stehen erst am Anfang. Fox' Rat an sie, die Kohorte, die es wohl schwerer haben wird als jede andere Gruppe in der Geschichte des Programms? „Wenn der Raum für sie nicht existiert, sollten sie ihn schaffen."

Parsons MFA Absolventen 2020

Die Kollektion des Taiwanesen Chi Yu Han ist inspiriert von der unendlichen kreativen Freiheit von New York City und der Erfahrung des Coming-Out. Durch die Kleidung erforscht der Designer die Besetzung des Raums zwischen den Geschlechtern und die Konzepte von Weiblichkeit und Männlichkeit in traditionelleren Gesellschaften.

Bei Jessica Guzmans experimentellen Strickwaren geht es darum, den Zufall in die technische Wiederholung der Maschenbildung zu programmieren, wobei die exakte Replikation zugunsten von Spontaneität und Evolution abgelehnt wird.

Durch ihre kindliche Liebe zum Kunsthandwerk und zu den animierten Comics von Henry Darger möchte Kaiwen Shi mit leuchtenden Farben, glänzenden Fäden, Drahtperlen, Weberei, Stickerei und Tufting einen Zufluchtsort für Menschen schaffen, die sich eine Pause von der Intensität des zeitgenössischen Lebens wünschen.

Lily Xu erforscht kulturelle Melancholie und das Gefühl der Sehnsucht in unkonventionellen Stricktechniken, Druck und Farbe, während sie die alten Fotografien ihres Großvaters neu interpretiert.

Zhuoran Li stellt sich ihren eigenen Körper als eine Ansammlung geometrischer Formen aus Strick vor, die sowohl die Leinwand eines Künstlers als auch eine zweite Haut bilden.

Dies ist eine Übersetzung eines englischen Beitrags von Jackie Mallon. Jackie Mallon lehrt Mode in New York und ist die Autorin des Buches ‚Silk for the Feed Dogs’, ein Roman, der in der internationalen Modeindustrie spielt. Übersetzung und Bearbeitung: Barbara Russ

Bilder von Parsons zur Verfügung gestellt: Header Kaiwen Shi; dann Chi Yu Han, Jessica Guzman, Kaiwen Shi, Lily Xu und Zhuoran Li.